Zur Fasnachtspause steht die SG ganz oben!

SGA – TV Pfullendorf 26:21 (14:13)

Der TV Pfullendorf war am Samstag zu Gast in der Riesenbergsporthalle und die Allensbacher wollten mit einem Sieg vor der Fasnacht entspannt an der Tabellenspitze pausieren. Leider fing man mit dem Pausieren schon zu Beginn des Spiels an. Der Allensbacher Motor lief nur sehr stotternd an und die Gäste aus Pfullendorf waren ab der ersten Minute hellwach. Nach fünf Minuten stand es 1:3, weil Allensbach beste Chancen leichtfertig liegen ließ, schlecht verteidigte und Pfullendorf sehr effizient agierte. In der Folge wurde die Führung der Gäste weiterhin ausgebaut bis es in der 15.Minute 6:10 stand. Das SG-Trainer-Gespann nahm eine Auszeit, um das Allensbacher Spiel zu ordnen und die Emotionen herunterzufahren. Nach dieser kleinen Pause wirkten die Hausherren sicherer und durch vier Tore in Folge konnte schnell der Ausgleich erzielt werden. Die Abwehr stand nun sicher und vorne wurden die Chancen besser verwertet. Allensbach führte zur Pause mit einem Tor (14:13, Halbzeit)
Nach der Pause schien der Knoten bei Allensbach geplatzt zu sein, denn man erhöhte die Führung Stück für Stück. Der Gegner aus Pfullendorf hatte nun nichts mehr entgegen zu setzen und ergab sich in sein Schicksal. Die Seeadler trafen dabei nach Blieben, ob von außen oder mit sehenswerten Kreisanspielen. Nach 60 Minuten hieß der Sieger SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen und die zwei Punkte blieben daheim. (26:21, Endstand)