Wo geht die Reise hin SVA II? SV Allensbach II – TuS Metzingen II Samstag 19:30 Uhr

Mit dem TuS Metzingen II kommt am Samstag ausgerechnet der derzeitige Tabellenführer der Handball Oberliga nach Allensbach um seine Visitenkarte abzugeben. Metzingen hat bisher bis auf zwei Unentschieden zu Beginn der Saison alle Spiele für sich entscheiden können und das mit einem überragenden Torverhältnis von 360:269, was einem Schnitt von fast 33 Toren im Angriff und nur gut 24 Toren in der Abwehr entspricht. Natürlich ist es noch relativ früh in der Saison aber die Mannschaft um die erfahrene Trainerin Edina Rott ist unter den gegebenen Voraussetzungen ein heißer Favorit, zuerst für die bevorstehende Begegnung aber auch für den Aufstieg in die 3. Bundesliga, was aus Sicht von Metzingen durchaus Sinn macht.

„Metzingen spielt einen sehr schnellen Handball mit einer äußerst agilen und offensiven 6:0 Abwehr“ so Trainerin Babsi Harter. Trainer Rainer Leenen ergänzt: „Um hier ein größeres Desaster aus SVA Sicht zu verhindern muss eine grundlegend andere Einstellung der Mannschaft zum Spiel her“.

Auf Grund der EM Pause in der Bundesliga ist unter Umständen zu erwarten, dass Metzingen einige Spielerinnen aus ihrer ersten Mannschaft mitbringt. Aber selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, kommt in jedem Fall ein hartes Stück Arbeit auf unsere Mannschaft zu, so Trainerin Babsi Harter.

Einen Vorteil hat es für den SVA trotzdem, die Favoritenrolle liegt eindeutig beim TuS Metzingen. Das heißt, wir können völlig befreit aufspielen, da ein Erfolg unserer Mädels nach den zuletzt gezeigten Leistungen nicht unbedingt zu erwarten ist, so Trainer Leenen. Nun, vielleicht ist es aber genau die Situation die unsere Mannschaft gebraucht hat, Rückgrat zeigt und eine für ihren Anhang und sich selbst angenehme Überraschung sorgt.

Was die Mannschaft jetzt aber unbedingt braucht ist die zahlreiche Unterstützung seiner Fans! Also, Samstag 10.12.16 um 19:30 Uhr Riesenberghalle vormerken!