Versöhnlicher Saisonabschluß: Seeadler gewinnen ihr letztes Heimspiel

SG Herren – TSC Blumberg 31:25 (14:13)

Im letzten Heimspiel der Saison zeigten die Seeadler nochmals ihr altes Gesicht aus der Vorrunde. Somit blieb man wenigstens zu Hause ungeschlagen und musste nur einen Punkt abgeben. Sie traten endlich wieder als Team auf und ließen so dem Mitkonkurrenten aus Blumberg keine Chance.

Von Beginn an spielte man hoch konzentriert und stellte sich taktisch gut auf die quirligen Angreifer der Gäste ein. Bis zum 6:6 in der 13. Minute blieb das Spiel offen, ehe sich die SG dann durch einen Zwischenspurt auf 10:6 absetzen konnte. Über 12:8 bis hin zum 14:10 in der 25. Spielminute war die SG die spielbestimmende Mannschaft. Eine Zeitstrafe für die Gastgeber brachte den TSC aber wiederum bis zur Pause auf 14:13 heran.

Bis zur 38.Minute blieb das Spiel weiterhin offen, die Führung wechselte hin und her und kein Team war in der Lage das Spiel für sich zu drehen. Binnen kurzer Zeit besannen sich die Seeadler wieder auf ihre Qualitäten und schraubten das Ergebnis auf 24:19. Die Gäste aus Blumberg blieben aber immer in Schlagdistanz, so daß sich ein spannendes Handballspiel entwickelte. Die SG stand gut in der Abwehr und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen genutzt. Beim Stand von 28:23 in der 53.Spielminute, nahm der Gästetrainer seine Auszeit um die Mannschaft nochmals zu pushen. Der TSC versuchte es jetzt teilweise mit einer offenen Manndeckung, was die Seeadler aber clever ausnutzten und schlussendlich einen verdienten 31:25 Sieg einfahren konnten.

Das war an diesem Abend eine geschlossene Mannschaftsleistung, welche die Jungs im taktischen wie auch im spielerischen Bereich gezeigt haben. Nun ist man zum Zuschauen verdammt, denn das war das letzte Ligaspiel der Seeadler. Welche Platzierung es sein wird steht erst mit dem letzten Spieltag am 24.April fest. Da die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel noch gegeneinander spielen, kann von Platz 2 bis Platz 4 noch alles herausspringen! Nächsten Samstag steht dann noch ein Pokalspiel, um 18:45Uhr in Radolfzell an, bevor es dann in die wohlverdiente Handballpause geht.

Es spielten:
Amann(Tor); Heitvogt (6/1), Mauz (2), König (6), Karrer (5), Weltin (2), Wiest (4), F. Armbrüster  (6), Uecker, A. Hänsel, Bienger, Deggelmann