SVA II gewinnt dank starker kämpferischer Leistung FSG Donzdorf/Geislingen SV Allensbach II 28:29 (13:11)

Der Anhang des SVA dürfte mit einiger maßen bangem Blick nach Donzdorf/Geislingen geschaut haben. Liesen die letzten Ergebnisse der „Junghühner“ ja nicht unbedingt den Schluss zu, dass da etwas zu holen wäre, zumal Donzdorf/Geislingen in der vorangegangenen Woche nur mit einem Tor gegen Leon verloren hatte…

Nun, die verschiedenen „Ansprachen“ auf allen Ebenen zeigten Wirkung! Es stand wieder eine Mannschaft auf dem Feld! Körpersprache, Motivation, gegenseitige Unterstützung, alle scheinbar verloren gegangene Faktoren waren wieder vorhanden. Es wurde um jeden Ball „gefightet“, sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff. Vor allem im Angriff ging man auch wieder dahin, wo es „weh tut“. Es wäre jetzt sicher verkehrt eine einzige Spielerin herauszuheben, denn alle wollten diesen Erfolg! Ein weiteres Indiz für den unbedingten Willen  war daran festzumachen, dass die Mannschaft nach einem drei Tore Rückstand in Halbzeit zwei mit einer in der Folge  „jetzt erst Recht“ Einstellung zu Werke ging um den Rückstand aufzuholen. Spätestens nach dem 20:21 für den SVA in der 45. Minute war klar, dass die Mädels diesen Erfolg um jeden Preis haben wollten. Sechs Minuten vor Schluss, ein drei Tore Vorsprung für Allensbach, das Trainerteam nahm noch mal eine Auszeit um Ihre Mannschaft auf die letzten Minuten einzustimmen, doch erst Laura Epple mit ihrem vierten Tor zwanzig Sekunden vor Schluss stellte dann endgültig die Weichen auf Sieg. Trotz des knappen Ergebnisses ein verdienter Erfolg für den SVA II.

Am kommenden Wochenende, dann im Rahmen des Superball², trifft der SVA  auf die SF Schwaikheim welche sicher ein sehr unangenehmer Gegner sein werden, denn Schwaikheim zeigt zuletzt aufstrebende Tendenzen und man darf sich keinesfalls vom Tabellenstand blenden lassen.

Es spielten: Elisa Singler, Stephanie Lukau; Marlena Schilling, Katja Allgaier (1), Ronja Holzmann, Selina Röh (6/4), Lisa Haab, Johanna Leenen (4), Lisa Maier (10), Lucy Dzialoszynski, Jasmin Moll, Sabrina Schmidt (1), Laura Epple (4), Laura Kayser (2)