SVA II gewinnt Vorbereitungsspiel

SVA II – LC Brühl St. Gallen II 27:24 (11:15)

Im letzten Vorbereitungsspiel auf die Neue Saison gewinnt unsere Zweite das Spiel gegen unsere Freunde aus St. Gallen. Es war ein Spiel das unterschiedliche Gesichter zeigte….

Auf Allensbacher Seite war man vor dem Spiel gespannt, wie und ob sich der Ausfall von 5 Stammspielerinnen, darunter Abwehrchefin Jassi Moll, auswirken würde. Nun, man merkte schnell, dass die Allensbacher Abwehr das ein oder andere Abstimmungsproblem hatte, nur, das wirkte sich zunächst gar nicht so aus. Flugs hatte man drei Tore vorgelegt, bevor St. Gallen zu seinem ersten Treffer kam. Nach dem von Lisa Maier in der neunten Spielminute verwandelten Siebenmeterwurf zum 5:2 kam St. Gallen immer besser ins Spiel, zeigte einige feine Spielzüge, die in dieser Phase auch erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Vor allem die Würfe aus dem Rückraum stellte unsere Zweite des Öfteren vor Probleme. Kein Wunder also, dass die Gäste in der 19. Spielminute zum Ausgleich kamen (8:8). Noch einmal zwei schnelle Tore für Allensbach, doch dann übernahm St. Gallen das Kommando. Im Angriff wirkte man plötzlich zu pomadig, zu langsam, lies sich des Öfteren unnötig festmachen oder lies den Ball einfach nicht laufen. Hieraus ergaben sich zwangsläufig Fehlpässe, die von unseren Gästen sofort ausgenutzt wurden. Auch in der Abwehr verlor man zeitweilig den Überblick, so dass man sich zur Halbzeit mit einem vier Tore Rückstand konfrontiert sah. Es galt also in der Halbzeitpause die Schwachstellen anzusprechen und die Spielerinnen wieder in die richtige Richtung zu bringen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah es noch nicht nach Aufholjagd aus, St. Gallen erzielte den ersten Treffer. Allerdings stand jetzt die Abwehr etwas besser, so dass den Gästen aus der Schweiz das Tore werfen zunehmend schwerer fiel. Nach dem 13:18 in der 34. Minute ging es über ein 16:19 (38.) und 18:19 (40.) weiter. Ja, der Ausgleich dann durch eine präzise TG Vorlage von Elisa Singler auf Lucy Dzialoszynski in der 41. Spielminute 19:19 (41.). War das die Wende im Spiel? Nun, St. Gallen gab sich natürlich nicht geschlagen, kämpfte weiter und 10 Minuten vor Schluss war nach wie vor keine Entscheidung gefallen -> 23:23. Zur „Achillesferse“ für St. Gallen wurde dann aber der Torwartwechsel auf Allensbacher Seite, Jule Gruber war wieder für Elisa Singler gekommen, die Verletzungsbedingt ausscheiden musste. In kurzer Folge konnte Jule einige Bälle parieren, darunter einige „freistehende“. Auch war das „Visier“ der Gäste jetzt nicht immer richtig eingestellt und so kam es wie es kommen musste, unsere Zweite zog entscheidend davon. Am Ende ein verdienter Sieg unserer Mädels. Jetzt gilt es noch den letzten Feinschliff für die bevorstehende Saison vorzunehmen.

Erstes Spiel: Samstag 16.09.2017 um 17:00 Uhr in Mannheim

Es spielten: Jule Gruber, Elisa Singler; Marlena Schilling (2), Katja Allgaier (2), Jenny Heinstadt (1), Johanna Leenen (2), Lisa Maier (5/1), Lucy Dzialoszynski (6), Sabrina Schmidt (1), Laura Kayser (3), Jana Koch (1), Chiara Schmal (1).