SVA II: Deutlicher Erfolg im Trainingsspiel – 32:18 in Schenkenzell

Zu einem deutlichen 32:18 kam am gestrigen Abend unsere Zweite in Schenkenzell. Trotz nach wie vor angespannter Personalsituation (wir berichteten), war der Erfolg zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Erneut hatte Trainerin Babsi Harter ihrer Mannschaft ein paar Aufgaben mit auf den Weg gegeben (3:2:1 bzw. 6:0 Abwehr), die die Mädels auch ordentlich umgesetzt haben. Klar waren hie und da noch einige Abstimmungsprobleme zu sehen  aber im Großen und Ganzen hat das schon recht  gut  geklappt, so die Trainerin nach dem Spiel.

Erfreulich, dass die erste Welle Richtung gegnerisches Tor immer besser funktioniert, nicht zuletzt durch gute Pässe der Torhüterinnen.

Auch im nachfolgenden Positionsangriff kommt die Mannschaft immer besser ins Rollen und zwar immer dann, wenn der Ball schnell gemacht wurde, ohne unnötiges prellen. Einziges Manko allerdings die mangelnde Chancenauswertung aber noch haben die Mädels eine Woche Zeit bis zum Auftaktspiel am 10.09.16 in Ketsch. Dann sieht es auch personell wieder besser aus. Bis auf die Langzeitverletzten werden alle Spielerinnen wieder an Bord sein.