SV Allensbach Frauen 2 Heimpremiere gegen FSG Donzdorf/Geislingen, Sonntag 25.09. 16:30 Uhr

Nach dem unerwarteten, aber nicht minder euphorisch gefeierten Auftaktsieg beim Favoriten in Ketsch, steht, nach einem spielfreien Wochenende, am 25.09. gegen die FSG Donzdorf/Geislingen die Heimpremiere in der Oberliga auf dem Spielplan.

Mit der FSG aus Donzdorf/Geislingen kommt der letztjährige Vorletzte der BWOL in die Riesenberghalle, um seine Visitenkarte abzugeben. Die Platzierung der Vorsaison sollte allerdings kein Indiz für die Leistungsstärke der Mannschaft von der schwäbischen Alb sein, lies Donzdorf/Geislingen doch am ersten Spieltag mit einem knappen Sieg bei der heimstarken HSG Mannheim aufhorchen. Die Mädels des Trainerteams Harter/Leenen sollten also gewarnt sein und Donzdorf/Geislingen nicht anhand der Platzierung des Vorjahres beurteilen.

Beide Trainer sind sich einig: „Als Aufsteiger sollte man einigermaßen demütig auf jeden Gegner zugehen, zumal auf Mannschaften, die schon länger in der Oberliga spielen. Wir schauen auf uns und unsere Möglichkeiten. Wenn sich unsere Mädels so präsentieren wie in Ketsch und mannschaftlich derart geschlossen auftreten, besteht durchaus die Chance, die Punkte am See zu behalten“, so Harter und Leenen einhellig.Von Seiten der Verletzten sollte Sabrina Schmidt dann wieder an Bord sein, so dass sich die Optionen für die Trainer nochmals verbessern.