SV Allensbach brennt auf Wiedergutmachung

Nach zwei deutlichen Heimniederlagen in Folge will die Drittligareserve des SV Allensbach im Heimspiel am Sonntag die nächsten beiden Punkte einfahren. Zu Gast ist der TSV Bönnigheim der sich bis jetzt in der BW-Oberliga schadlos gehalten hat.

Auf Seiten des SV Allensbach war man froh über das spielfreie letzte Wochenende. So hatte die Mannschaft zwei Wochen Zeit die beiden deutlichen Heimniederlagen gegen Mannheim (24:31) und Leinfelden-Echterdingen (22:41) aufzuarbeiten. „Wir haben viel mit den Spielerinnen gesprochen und im Training auch mal wieder die Grundlagen einfliessen lassen“, sagt Trainer Rainer Leenen. Vor allem die Reduktion an technischen Fehlern und die Durchschlagskraft im Angriff will der SVA erhöhen. „Wenn wir uns im Angriff belohnen, haben wir auch in der Defensive das nötige Selbstvertrauen“, so Leenen weiter.

Dass es gegen den TSV Bönnigheim nicht einfach wird, ist allen Beteiligten klar. Drei Siegen aus drei Spielen, unter anderem gegen den starken Aufsteiger Schozach/Bottwartal, sprechen eine deutliche Sprache. Das Team aus dem Landkreis Ludwigsburg zwischen Stuttgart und Heilbronn verfügt über eine ausgeglichene, körperlich robuste Mannschaft, die dem SV Allensbach alles abverlangen wird. Anwurf in der Riesenberghalle ist am Sonntag, den 21.10., zur gewohnten Zeit um 16.30 Uhr.