Superball² ein voller Erfolg

Der erste Superball² der Zweiten Mannschaften der SV Allensbach Frauen und der HSG Konstanz Herren hielt was er versprach. Die beteiligten Teams zeigten tollen Handball und die Rahmenbedingungen des Events waren zur vollsten Zufriedenheit der Organisatoren. Sowohl die Frauen 2 und die B1-weiblich des SVA, als auch die Herren 2 der HSG gestalteten ihre Spiele vor rund 200 Zuschauern erfolgreich, sodass alle Punkte am Bodensee blieben.

B1-weiblich setzt sich gegen Heitersheim durch
Nach der starken Leistung in Freiburg wollten die Mädels vom Trainergespann Leenen/Lier auch zu Hause gewinnen. Das gelang dem SVA sehr souverän mit einem 42:17 Heimsieg. Die Handballlöwinnen hatten dem Tempospiel der Gastgeberinnen, welches sie aus einer offensiven Deckung heraus aufzogen, Nichts entgegenzusetzen. Dadurch war bereits früh in der Partie klar, wer als Sieger vom Feld gehen würde. Sehr positiv war, dass die B-Mädels trotz Überlegenheit die Konzentration hoch hielten und auch viele Spielvarianten ausprobierten.

Frauen 2 lassen Nichts anbrennen
Vor dem ersten Hauptspiel des Tages begrüssten die beiden Abteilungsleiter Christian Heinstadt (SVA) und Otto Eblen (HSG) die Zuschauer und waren sich einig, dass eine enge Zusammenarbeit der beiden erfolgreiche Vereine positiv für den Handball in der Region ist. Zudem wiesen sie auf die Wichtigkeit der Perspektivteams hin, die den Unterbau für die Ersten Mannschaften bilden.

Dann legten die Reservehühner gut los gegen den Gast aus Auenheim. Die Abwehr stand überwiegend sicher und im Angriff wusste vor allem die linke Angriffsseite zu überzeugen. Die vielen gewonnenen Bälle in der Deckung wurden effektiv in Tore umgemünzt. Die Gäste mussten der Überlegenheit der Frauen 2 dann immer mehr Tribut zollen und das Team von Babsi Harter und Rainer Leenen baute seine Führung sukzessive aus. Am Ende stand ein deutlicher 34:18 Sieg zu Buche, welcher den zweiten Tabellenplatz festigt.

Herren 2 schlagen Lauterstein
Das Perspektivteam der HSG zeigte ebenfalls eine starke Leistung gegen die SG Lauterstein und gewann mit 33:26. Die Mannschaft von Tobias Eblen und Gabor Soos führte das komplette Spiel über, vor allem dank der guten Trefferquote aus dem Rückraum. Auch am Kreis und auf Rechtsaussen wussten die Gastgeber zu überzeugen. Die Hintermannschaft stand ebenfalls gut und im Spielverlauf stellte sie sich immer besser auf den gefährlichsten Rückraum-Schützen der Gäste ein. Mit diesem Sieg machten die Herren 2 den Superball² Spieltag perfekt.

Vor diesen drei Partien spielte bereits die C-männlich der SG Allensbach/Dettingen unentschieden 28:28 gegen Hochrhein. Um 19:30 Uhr war es dann noch nicht zu spät für den nächsten Heimsieg der Frauen 3. 26:23 gewannen sie gegen den TV Engen und bleiben damit zu Hause weiter ungeschlagen.

Dieser Spieltag hat Lust auf mehr gemacht. Der nächste gemeinsame Event des SV Allensbach und der HSG Konstanz steht mit dem Superball der Ersten Mannschaften am 30. Januar in der Schänzlehalle an. Wer am vergangenen Wochenende keine Karte erworben hat, kann dies am kommenden Samstag, 05.12., beim Heimspiel der Frauen 1 gegen Gröbenzell tun.

Ein grosser Dank geht an die Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer – insbesondere dem Hauptsponsor Autohaus Brodmann aus Allensbach!

Bilder: Gunar Fritzsche