Start in die Vorbereitung

Nach knapp sechswöchiger Handballpause startet das neu zusammengesetzte Team des Trainergespanns Gerstenecker / Leenen in die Vorbereitung auf die Mitte September beginnende Saison in der höchsten Spielklasse Südbadens.

Neu im Team sind mit Katharina Himmelsbach auf der Torhüterposition (vorher DJK Singen) und Tanja Speierl (Rückraummitte, bislang Frauen 3 des SVA) zwei Spielerinnen. Dazu kommen nach und nach weitere Spielerinnen aus der eigenen A-Jugend, die derzeit noch um einen Startplatz in der kommenden BW-Oberliga kämpft und Spielerinnen der Frauen 3, die sich durch ihre Leistung für die Frauen 2 aufdrängen. Parallel dazu wird über die Studienplatzvergabe der Uni / FH Konstanz wie in den letzten Jahren sicherlich noch die eine oder andere Spielerin hinzustoßen.

Ziel der beiden Trainer ist für die kommende Saison keine konkrete Platzierung. Es geht vielmehr um die individuelle und mannschaftliche Weiterentwicklung des Teams. Hier werden die Schwerpunkte im athletischen und technisch / taktischen Bereich gelegt.

Trainer Martin Gerstenecker „Rainer und ich haben eine klaren Plan, was wir mit den Mädels erreichen möchten und wie wir das erreichen. Wir werden unsere Spielerinnen zu sehr viel Eigenverantwortung für sich und für die Mannschaft anleiten. Das Ziel ist deutlich vor Augen, der Weg dorthin wird sich im Laufe der Vorbereitung und in der Saison ergeben.“

Trainer Rainer Leenen ergänzt „wir haben nun Spielerinnen im Kader, die über eine dreijährige Erfahrung in der Oberliga verfügen und mit 22/23 Jahren auch dem „Kükenalter“ entwachsen sind. Auf deren Schultern und mit deren Unterstützung werden wir die jungen Spielerinnen an das Leistungsniveau der Südbadenliga heranführen und unseren Fans und Zuschauern attraktiven, schnellen Handball bieten.

Das Trainerteam wird komplettiert von Renata Szabo (Athletik) sowie Manuela Palmieri und Domenico Cauglia (beide TW-Trainer). Als sportliche Leiterin fungiert wie in den letzten Jahren Daniela Grashorn.

Das erste Testspiel bestreitet die Mannschaft bereits Anfang Juli gegen den HC Arbon (Schweiz). Hierzu gibt es einen separaten Bericht mit den dann ersten Eindrücken der Vorbereitung.