Starke SG Abwehr war der Grundstein zum Sieg über Oberhausen,SG: Tus Oberhausen 26:21(11:12).

Mit nur 21 Gegentreffern ließen die Seeadler an diesem Abend keinen Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Vom Ersten – bis zum letzten Ballwechsel, stellte die SG eine für die Hüsemer schier unüberwindbare Abwehr aufs Parkett und brachte die Angreifer des TUS das ein oder andere mal zur Verzweiflung. Trotzdem erwischten die Gäste den besseren Start und zogen auf 2:5 davon. Bis zur 16.Minute konnten die Seeadler dann aber das Spiel wieder offen gestalten und blieben den Gästen auf den Fersen. Der Favorit aus Oberhausen versuchte über ihren Spielmacher Martinez ein schnelles Angriffsspiel aufzuziehen, um dann die Rückraumschützen in Position zu bringen. Die variable Deckung der Seeadler wusste dies immer besser geschickt zu verteidigen und nützte die sich bietenden Chancen im Angriff clever aus. Beim Stand von 11:12 für Oberhausen wurden dann die Seiten gewechselt. Bis zur 40. Minute blieb das Spiel offen, ehe dann die Allensbacher das Geschehen an sich reißen konnten. Die SG legte meist 1-2 Tore vor, aber auch Oberhausen blieb dran und konnte in der 50.Minute nochmals ausgleichen (20:20).Die Abwehr samt dem starken Max Amann im Tor lies danach in dieser entscheidenden Phase des Spiels kaum noch was zu und binnen 5 Minuten brachten sich die Seeadler durch 3 schnelle Tempogegenstoßtore auf die Siegesstraße(24:20).2 weitere Tore für die Spielgemeinschaft und nur noch 1 Gegentor von Oberhausen, führten schlussendlich zum verdienten Sieg für die Seeadler. Auf diese exzellente Abwehrleistung kann man aufbauen und den nächsten Begegnungen gelassen entgegen sehen.
An diesem Abend passte einfach alles zusammen und zeigte, daß man über eine geschlossene Mannschaftsleistung, dann eben auch mal schnell zum Favoritenschreck avancieren kann!

Es spielten: Amann, Ledig(Tor), Freitag, Heitvogt(3), Dzialoszynski, Wiest(1), Bauer(2), Armbrüster.B(3), Armbbrüster.F(8/1), Karrer(5), Hänsel. A, Hänsel.Ch (4), Uecker.