Spiel auf Augenhöhe

SV Allensbach II – BSV Phönix Sinzheim 

Nach den zwei Langzeitverletzten Jule Wollny und Lisa Haab begibt sich mit Lisa Maier (Muskelfaserriss Wade) nun auch die Allensbacher Top Scorerin (95 Tore im Saisonverlauf) für mindestens zwei weitere Wochen ins Lazarett.

Da die bisher engsten Verfolger aus Steißlingen und Lahr in den letzten Spielen reichlich Punkte abgeben mussten, hat die Mannschaft des Trainerduos Harter/Leenen noch immer 5 Punkte Vorsprung auf den nächsten Verfolger. Somit kommt es am Sonntag zu einem Duell Tabellenzweiter gegen Tabellendritter, welches so vor Weihnachten noch nicht zu erwarten war. Der BSV ist zu Hause eine Macht (14:2 Punkte), allerdings konnte man in der Fremde erst fünf Punkte holen. Prunkstück des BSV ist sicher die drittbeste Abwehr der Südbadenliga mit nur 24 Gegentreffern pro Spiel und somit exakt auf Allensbacher Niveau. Allerdings stehen dem auch nur 24 erzielte Tore  entgegen, während Allensbach im Schnitt knapp 27 Tore erzielt. Dennoch sind die Allensbacher Damen gewarnt, verlor man doch im Hinspiel gegen den BSV mit 24:19.

Aus den Reihen der ersten Mannschaft des SV Allensbach verstärkt Svenja Hübner am Wochenende den ausgedünnten Kader der Frauen II. Daher richtet sich der Dank der Verantwortlichen der Zweiten an die Trainerkollegen der Frauen I, die auf Nachfrage sofort Unterstützung zugesagt haben. Auf jeden Fall benötigen die Allensbacherinnen einen couragierten Auftritt, um auch diesen Verfolger weiter auf Distanz zu halten.

Anpfiff ist am Sonntag, 13.03.16 um 16:30 in der Riesenberghalle.