Später Saisonstart für die männliche A-Jugend

TV Ehingen – SG Allensbach-Dettingen A-männlich 35:27

Am Samstag, den 22.10.16, startete auch die männliche A-Jugend der SG Allensbach Dettingen in die Handballsaison 2016/2017. Der erste Gegner hieß TV Ehingen. Der Spieltag stand unter guten Voraussetzungen, denn es standen alle Spieler der Mannschaft zur Verfügung. So reiste die 9-Mann starke Mannschaft nach Ehingen, auch um ihre Chancen in dieser Saison erstmals auszuloten. Oberste Priorität des Spiels war es sich mit kämpferischer Leistung, aber auch mit Spaß, nicht unter Wert zu verkaufen.

Da sich die diesjährige A-Jugend aus B- und A-Jugend-Spieler zusammensetzt, wodurch ein großer Altersunterschied im Team entsteht, spielte man in dieser Konstellation das erste Mal zusammen. Man hatte folglich nicht die höchsten Erwartungen an das erste Spiel.

Doch die ersten Spielminuten zeigten, dass in diesem Spiel etwas zu holen sein könnte. So zeigte die Mannschaft eine größtenteils geschlossene Abwehrleistung und konnte durch schöne Anspiele in der Offensive Tore erzielen. Das Resultat war ein Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften mit zwischenzeitlicher Führung unsererseits. Was den Zuschauern geboten wurde, war phasenweise sehr schöner Handball. Der Bruch im Spiel kam aber leider mit Ende der ersten Halbzeit viel zu früh und wurde durch eine 2-Minuten-Entscheidung eingeleitet.

Von da an verlor man die Konzentration und viele kleine, individuelle Fehler führten im Angriff zu einfachen Ballverlusten, die oftmals in Gegentoren resultierten. Die Mannschaft geriet so schnell in einen 5-Tore Rückstand zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnte man leider nicht an die anfänglich gezeigte Leistung anknüpfen, sondern wurde auch in der Abwehr zunehmend unkonzentrierter. Trotz einer zwischenzeitlichen Aufholjagd auf eine zwei Tore Differenz konnte man das Spiel nicht zwingend an sich reißen und musste den Gegner schlussendlich auf acht Tore davonziehen lassen. Ein bitteres Resultat in Bezug auf das Anfangs gezeigte Potential der Mannschaft. Nun gilt es die gezeigten Stärken auszubauen und an den Schwächen zu arbeiten, um die beiden Rückspiele zu gewinnen und auch in den anderen Saisonspielen eine durchgehend gute Leistung zu zeigen. Sehr erfreulich war zu sehen, dass die jungen B-Jugend-Spieler alles gaben und sich in das Spiel super integrierten, so dass sie einige Tore erzielen konnten.

Nächste Woche geht es zu Hause gegen den HSC Radolfzell – die nächste Herausforderung der A-Jugend.

Es spielten:

Kevin Ledig, Tim Dzialoszynski, Dennis Barth, Luca Barth, Lukas Knura, Felix Romer, Mattis Kempter, Florian Rüttler, Niklas Usath