Sommer, Sonne, Strand und Meer?

Nicht ganz.

Der erste Juli kam – und ging. Damit auch der Startschuss für die Dritte des SVA, die sich an eben jenem Tag zum ersten gemeinsamen Training trafen. Die Mannschaft ist auch diese Saison wieder um einige neue Gesichter gewachsen und so nahmen sich die Mädels die temporäre Schließung der Halle am Riesenberg gleich mal zum Anlass, ein kleines Team-Event als Alternativtraining zu starten. Gemeinsam mit dem neuen Trainergespann Philipp Simon und Christian Heinstadt ging es zum Beach Soccer nach Singen. In einem kleinen Turniermodus traten vier kleine Teams gegeneinander an, wobei sich ziemlich schnell herauskristallisierte, dass nicht alle der Mädels für den Fußball-Sport geboren sind. Dafür lief es bei dem spontan improvisierten Beach Handball umso besser – hier wurde sich im Sand gewälzt und Trickwürfe ausgepackt, die in der Halle wohl etwas schmerzhaft geworden wären. Nach dieser Spaß-orientierten Einheit geht es für die Mädels am Mittwoch gleich weiter mit einem strammen Athletik-Trainingsprogramm, bevor man am Freitag wieder zurück in die Halle kehrt.