SG Allensbach/Dettingen weiter auf der Überholspur unterwegs!

Vergangenen Sonntag bewies die SG Allensbach/Dettingen, dass die Winterpause vorbei ist und der Kopf schon wieder voll im Handballthema ist. Bei der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen zeigte die SG eine gute Leistung und ging mit einem überzeugenden Sieg und zwei Punkten wieder nach Hause.

Die Seeadler begannen schwungvoll und machten von Anfang an Nägel mit Köpfen. Die ersten zwei Tore schlugen im Kasten des Gegners ein, gaben die Richtung der Gäste vor und diese erste Führung gab man auch nicht mehr ab. Bis zur 11.Minute führten die Mannen aus Allensbach bereits mit 6:2 und waren dabei auf dem Feld hellwach. Man merkte sowohl das verstärkte Abwehrtraining und die Wachheit hinten, als auch den Willen vorne über die Außenspieler zu schnellen Toren zu kommen.  Zuerst mit wenigen Fahrkarten, dann aber mit mehr Überlegung und präziseren Abschlüssen. Dass das Ergebnis aber gefühlt immer ein bisschen eng war, lag an einem guten Gegner, der sich nicht einfach überrennen ließ und kämpferisch so gut es ging die ganze Partie dagegen hielt ohne dabei unfair zu agieren. Die SG ging mit 17:11 in die Halbzeit was auf dem Papier deutlicher wirkte, als auf dem Platz.

Für die zweite Hälfte gab es vom Trainerteam ein paar Vorgaben mit, die die Spieler auf dem Feld bestmöglich umzusetzen versuchten, was mal mehr, mal weniger gut funktionierte. Was aber weiterhin passte, die Torausbeute; zwischenzeitlich war man dem Gegner auf neun Tore enteilt (16:25). Als man noch auf eine 3-3-Abwehr umstellte, wurde der Abstand zweistellig und bis zum 19:33 Endstand auch nicht mehr kleiner.

Was man aus dem Spiel mitnimmt? Die SG geht Schritt für Schritt in die richtige Richtung. Es ist noch ein langer Weg, aber dass man bereit ist, diesen gemeinsam zu gehen, sieht man ein weiteres Mal an der Torverteilung, die sich wieder sehr ausgeglichen darstellt. Beste Schützen der Partie waren Christoph Hänsel mit zehn und Jonas Deggelmann mit sieben Toren.

Wir bedanken uns, bei dem kampfstarken und fairen Gegner, den Supportern, die wieder einmal lautstark die Mannschaft unterstützt haben und allen, die den Seeadlern die Daumen gedrückt haben.