Seeadler überrollen Ehingen

SG Allensbach/Dettingen – TV Ehingen II 40:18 (22:6)

Auch im zweiten Heimspiel konnten die Seeadler ihre Spielfreude in einen auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg umsetzen. Von Beginn an lief die SG-Maschine auf Hochtouren. Der Spielstand von 15:2 nach 15 Minuten resultierte aus schnell vorgetragenen Angriffen und einer soliden Abwehr. Der Gast aus Ehingen war völlig überfordert und hatte dem SG-Express Nichts entgegen zu setzen. Beim Stand von 22:6 wurden dann die Seiten gewechselt.

Nach drei ruhigeren Angriffen der Allensbacher konnte die Gäste ein bisschen Ergebniskosmetik betreiben. Danach kam die SG aber sofort wieder ins Rollen und erhöhte Tor um Tor bis zum 29:12. Sehenswerte Spielzüge gepaart mit verschiedenen Deckungsvarianten brachten schließlich den deutlichen Erfolg. Jeder Spieler konnte sich zur Freude des Trainer in die Torschützenliste eintragen. Coach Steinhäusler nutzte die Gelegenheit um Spielpositionen und Abwehrformationen auszuprobieren, sodaß man dann für die Wochen der Wahrheit variabel auf die Gegner reagieren kann. 40:18 hieß es dann bei Spielende. Ein Ergebnis, welches absolut in Ordnung ging auch auf Grund des 100%-tigen Engagements des Gastgebers über 60 Minuten.

Es spielten:

Amann, Volpert (Tor); Dannenmayer (4), Uecker (2), Mauz (4), Deggelmann (3), Bauer (4/1), A. Hänsel (4), Karrer (3), Bienger (2), B. Armbrüster (5), F. Armbrüster (9)

 

SG Allensbach/Dettingen empfängt den TV Gottmadingen

Am 25.10 um 15:30 Uhr, kommt es in der Riesenberghalle zum Vergleich mit dem Landesliga-Absteiger aus Gottmadingen. Ein echter Prüfstein für die Seeadler sind die Gäste doch gespickt mit erfahrenen Spieler wie Reuschel, Lutsch und Keßler, um nur drei zu nennen, welche alle schon höherklassig gespielt haben und mit ihrer Erfahrung den jungen Wilden alles abverlangen werden. Doch die Seeadler gehen gut gerüstet in die Partie, wußte man doch in allen vorangegangenen Partien zu überzeugen. Eine weitere Brisanz bringt die Trainerkonstellation mit sich, denn noch letztes Jahr stand der aktuelle Seeadler-Trainer Steinhäusler an der Bank der Gäste.

Also genug Stoff für ein spannendes Bezirksliga-Spiel. Die Seeadler hoffen auch diesmal wieder auf tatkräftige Unterstützung des SG-Anhangs an diesem Nachmittag. Weiter gehts dann schon am 31.10 mit dem Auswärtsspiel bei der DJK Singen. Hierzu dann mehr, im nächsten Bericht.