Saisonfinale!

SV Allensbach 2 – SG Kappelwindeck/Steinbach

Endlich, möchte man fast sagen, neigt sich die lange Saison in der Frauen–Oberliga dem Ende entgegen.

Einmal noch vollste Konzentration und Motivation, bevor es für die Drittliga-Reserve des SVA in die wohlverdiente Handballpause bis Ende Juni geht. Doch bevor die Mädels des Trainerteams Babsi Harter/Rainer Leenen die Handballschuhe vorübergehend an den Nagel hängen und mit Flip Flops tauschen dürfen, steht mit dem Heimspiel gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach nochmals ein echter Handball-Leckerbissen im Kalender.

Die SG Kappelwindeck/Steinbach, im letzten Jahr parallel mit den Frauen II des SVA von der Südbadenliga in die BWOL aufgestiegen, hat eine sensationelle Saison gespielt und wird diese auf dem dritten Platz beenden. Für einen Aufsteiger, zumal für eine ähnlich junge Mannschaft wie die des SVA, eine herausragende Leistung. Auch wenn uns in der Abschlusstabelle am Ende nur 3 oder 4 Plätze trennen werden, so muss man konstatieren, dass die Mannschaft des Trainerduos Kevin Bauer / Arnold Manz über die Runde hinweg einfach konstanter war, als die Drittliga-Reserve des SVA, die sich doch im einen oder anderen Spiel eine kollektive Auszeit nahm. Sollte die SG im Kader zusammenbleiben, zählen sie in der Saison 2017/18 sicherlich zu den Top-Favoriten der BWOL und damit zum möglichen Aufstieg in die 3. Liga.

„Wir sind unter dem Strich mit der Saison überaus zufrieden. Wenn man bedenkt, dass wir erst über die Relegation im Mai 2016 überhaupt in die BWOL aufgestiegen sind, ist Platz 6 oder 7 in der Abschlusstabelle eine super Leistung unserer Mädels. Darauf sind Rainer und ich als Trainer auch sehr stolz“, so Babsi Harter.

Rainer Leenen weiter „unser Kader bleibt in der nächsten Runde fast komplett zusammen. Wir werden –gemeinsam mit den Mädels – die nächsten Schritte machen, um dauerhaft mehr Kontinuität in unser Spiel zu bekommen. Die nächste Saison wird bestimmt nicht einfacher. Es kommen gute Aufsteiger aus den Landesverbänden und die Absteiger aus der dritten Liga haben es ebenfalls in sich. Wir müssen von Beginn an hellwach sein, um auch über die zweite Saison hinaus die Liga halten zu können. Aber, Babsi und ich sind sehr zuversichtlich und wir werden hierzu in einer intensiven Vorbereitung die Basis legen. Jetzt freuen wir uns erst einmal alle auf das Spiel gegen die befreundete Mannschaft aus Steinbach und den gemeinsamen Saisonabschluss nach dem Spiel an und in der Riesenberghalle mit den Steinbacher Mädels und deren Trainerteam.“

Zeitgleich heißt es aber auch Abschied zu nehmen. Leider bleibt der Kader eben doch nur fast komplett zusammen. Mit Selina Röh verliert die Frauen II nicht nur eine der beiden Spielführerinnen der laufenden Saison, sondern auch eine wichtige „Korsettstange“ der Mannschaft. Selina wechselt aus privaten Gründen den Studienort und wird ihr Studium wohl ab dem Wintersemester in Mannheim fortsetzen. Wir alle wünschen ihr auf diesem Weg alles erdenklich Gute für die private, berufliche und handballerische Zukunft und sagen ganz herzlich Dankeschön für drei Jahre mit uns gemeinsam beim SVA.

Anpfiff in der Riesenberghalle ist am Samstag, 06.05.17 um 19.30 Uhr.