Reserve gegen Reserve

Am kommenden Sonntag kommt es zum Duell der beiden Drittliga-Reserven. Die Mädels des SV Allensbach reisen zur zweiten Mannschaft der HSG Freiburg. Bei der Freiburger Mannschaft handelt es sich um eine Wundertüte, weiß man doch nie, wer aus dem Kader der Frauen 1 mitspielt. Die Mannschaft von Trainer Benny Thoma hat, wie der SVA auch, sein Auftaktspiel gegen den TV Brombach 2 gewonnen und konnte somit die ersten beiden Punkte einfahren.

Für die Mannschaft vom Bodensee geht es in Freiburg darum, den guten Auftakt gegen Freudenstadt/Baiersbronn vom letzten Wochenende zu veredeln, um dann hoffentlich mit 4:0 Punkten eine Woche später zum Derby gegen den TuS Steisslingen anzutreten. „Das wird kein leichtes Unterfangen. Wir müssen uns vor allem im Abwehrverbund deutlich steigern zum Spiel gegen Freudenstadt, um in Freiburg bestehen zu können“, so Trainerin Babsi Harter.

Bis auf die aus privaten Gründen letztmalig verhinderte Laura Kayser haben die Trainer Harter/Leenen den kompletten Kader an Bord und es gibt keinen Grund, nicht zuversichtlich in den Breisgau zu fahren. „Wir fahren nicht dorthin, um die Punkte abzuliefern. Unser klares Ziel ist ein Sieg in Freiburg. Darauf haben wir im Training diese Woche hingearbeitet“ gibt sich Trainer Rainer Leenen kämpferich.

Anpfiff ist am Sonntag, 04.10.15 um 16.30 Uhr in der Gerhard-Graf-Halle in Freiburg.