Pflichtsieg der Frauen II

TV Brombach II – SV Allensbach II 22:29 (11:10)

Das Spiel begann, wie das Hinrundenspiel endete, mit einer sehr durchwachsenen Leistung in der 1. Halbzeit. Das immer noch sehr dezimierte Team des SVA, das ergänzt wurde durch Tanja Speierl aus der 3. Damenmannschaft und Anna Rösch aus der A-Jugend, fand trotz einer soliden Abwehrleistung nicht ins Spiel.

Der Angriff hinkte und das Angriffsspiel  glich einem“ Tänzchen“ vor der Abwehr. Dennoch ließ sich der SVA nicht abschütteln und es stand nach 24 Minuten 9:9. Viele eingeleitete Aktionen wurden viel zu früh durch die Unparteiischen unterbunden und der Spielfluss war dadurch enorm eingeschränkt, so dass es zur Pause 11:10 für die Gastgeber stand.

Nach der Halbzeitansprache des Trainerteams Harter/Leenen war die Mannschaft nicht wieder zu erkennen. Das Team wirkte jetzt torgefährlich und zeigte schönen Tempohandball und erspielte sich so einen 3 Tore Vorsprung. Besonders das Rückraum-Team Fabienne Wildöer, Lucy Dzialoszynski und Jasmin Moll überzeugten zu diesem Zeitpunkt. Auch das Torhüterteam Elisa Singler und Julia Gruber zeigten eine sehr gute Leistung. Ab der 50. Spielminute war der Elan der Brombach-Sieben
ziemlich eingeschränkt und der SVA hatte in den letzten Minuten noch die Gelegenheit, das Ergebnis auszubauen. Mit dem Schlusspfiff leuchtete ein deutliches 22:29 von der Anzeigetafel.

Diesen Schwung sollten die Reserve Hühner am Gründonnerstag mitnehmen zum Nachholspiel nach Hornberg, welches im Moment mit 14:18 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz rangiert.

Es spielten:
Elisa Singler, Julia Gruber (Tor); Wildöer (5), Röh (1), Speierl, Sowa (1), Leenen (1), Maier (1/1), Dzialoszynski (9/2), Moll (6), Rösch, Kayser (2)