Niederlage im ersten Derby

Tus Steißlingen II – SVA III 33:23 (16:11)

Derbytime. Mit vier Spielerinnen und einem Trainer urlaubsbedingt verhindert, reiste die Dritte des SVA zum ersten Auswärtsspiel nach Steißlingen.

Die Dritte startete in diese Partie im Energiesparmodus. In der Abwehr wurde zu viel geschlafen und damit zu einfache Tore zugelassen, im Angriff führte Fehler um Fehler zu konsequenten Balleroberungen durch die Heimmannschaft, welche diese dann in erfolgreiche Tempogegenstöße ummünzen konnte. Folglich lag die Dritte des SVA schnell mit 7:1 im Hintertreffen (7. Minute). Der für die Trainerbank eingesprungene Andy Spiegel legte daraufhin die Grüne Karte. Seine Ansage, die ersten Minuten zu vergessen und nun mit voller Kraft neu durchzustarten, fruchtete bei den Spielerinnen zunächst nicht. Steißlingen erarbeitete sich unbeirrt einen 10:3 Vorsprung (9. Minute). Dann jedoch fingen sich die Allensbacherinnen: Die Torchancen wurden jetzt erfolgreicher verwertet, wodurch in der 17. Minute auf 12:10 verkürzt werden konnte. Das sollte aber auch der beste Spielstand aus Sicht der Gäste gewesen sein. Eine weitere Schwächephase vor der Pause ließ die Steißlinger noch mal auf 16:11 davonkommen.

Auch in Hälfte zwei machte sich bemerkbar, dass einige der Spielerinnen noch nicht vollkommen eingespielt waren. Pech im Abschluss sowie eine sehr gute Trefferquote der Heimmannschaft führten zu einem Spielausgang, der so hoch dennoch nicht hätte ausfallen müssen (33:23). Im nächsten Spiel greift die Dritte dann wieder neu an, in der heimischen Riesenberghalle.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Andy Spiegel als Aushilfs-Coach sowie Jasmin Moll für die Unterstützung im Rückraum!

Es spielten: Carmen Moll, Jana Scheuch; Anja Spiegel (1), Emma Sommer (1), Clara Li, Nina Schöpf (1), Franziska Ruoff (5), Vivien Abelmann (7/3), Jennifer Dziubale (2), Kira Heinstadt (2), Jasmin Moll (2), Meike Ulrich (2)