Nicht schön aber erfolgreich

SVA Aw – SG Schramberg/St. Georgen 25:18 (12:7)

Die A-weiblich feierte eine erfolgreiche Heimpremiere gegen den Gast aus dem Schwarzwald. Nach einer eher schwachen Südbadenliga-Partie stehen die Nachwuchs-Hühner nun mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Das Spiel war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. So stand es bis zur elften Spielminute 1:1 unentschieden. Dann erwischte der SVA eine gute Phase und zog aus der sicheren Abwehr heraus über das Tempospiel auf 5:1 davon. Im weiteren Spielverlauf fanden die Gastgeberinnen zwar auch im Positionsangriff besser in die Partie. Aber das grösste Manko an diesem Tag war, dass der Ball nicht schnell genug durch die Reihen lief. Beim Stand von 12:7 wechselten die Mannschaften die Seiten.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein nahezu ähnliches Bild. Die Allensbacher Mädels leisteten sich zu viele Fehler, verwalteten den Vorsprung jedoch geschickt, aufgrund der soliden 6:0-Deckung, welche die Trainern forderten, um die Räume eng zu machen.

Am kommenden Samstag gehts wieder auswärts in Muggensturm weiter. Anpfiff ist um 18 Uhr. Der Gegner weisst aktuell 1:5 Punkte auf, die SVA-Mädels müssen sich allerdings deutlich steigern im Vergleich zu Vorwoche – und das werden sie auch!

Es spielten:

Tina Dubbins, Elisa Singler (Tor); Katja Rothmund, Katja Allgaier, Julia Schuhmacher, Johanna Meyer, Jana Koch, Anna Rösch, Vivienne Paetz, Lisa-Marie Rudolf, Amira Chirico, Chiara Schmal, Deborah Probst