Kann die Reserve nachlegen? TS Ottersweier – SV Allensbach II

Nachdem am Wochenende mit einem erst am Ende deutlichen Ergebnis zwei wichtige Punkte gegen die SG Nußloch eingefahren werden konnten, steht am Samstagabend im südbadischen Derby bei der TS Ottersweier ein weiteres „Vier-Punkte-Spiel“ auf dem Spielplan der Allensbacher Drittligareserve.

Die TS aus Ottersweier zählt zu den Urgesteinen der Baden-Württemberg Oberliga. Scheinbar ewig spielt die Mannschaft Nahe der französischen Grenze schon in der Oberliga. Lange Zeit wurde das Geschick der Mannschaft geprägt von den beiden „Kneer-Mädels“, Iris und Gaby. Iris hat mit dem Ende der letzten Saison die Handballschuhe an den berühmten Nagel gehangen, aber Gaby ist nach wie vor ein großer Aktivposten auf Seiten von Ottersweier.

Auch wenn der Erfolg bislang auf sich warten lässt – Ottersweier steht mit 0:12 Punkten am Tabellenende der BWOL, darf man die körperlich robuste Mannschaft keinesfalls unterschätzen. Zudem steht in Heiderose Oser eine Trainerin an der Seitenlinie, die auch schon sehr lange im Geschäft ist und genau weiß, wie sie ihre Mannschaft taktisch richtig einstellen muss. Zuletzt ließ Ottersweier am letzten Wochenende mit einer äußerst knappen Niederlage beim bislang eher souveränen Aufsteiger in Wolfschlugen aufhorchen.

„Wir sind gewarnt“, zeigt sich Trainer Rainer Leenen nüchtern, „dieses Spiel wird kein Selbstläufer. Wir sind mit unserer jungen Mannschaft nicht in der Situation, Spiele bereits im Vorfeld sicher abhaken zu können. Zweifelsohne haben wir das spielerische und athletische Potenzial, aber die Erfahrung und Routine fehlt halt noch.“

„Wir werden diese Woche im Training ganz spezifisch auf unseren kommenden Gegner eingehen“, ergänzt Trainerin Babsi Harter, „um unsere Mädels auf das vorzubereiten, was uns Samstagabend erwartet. Wir fahren dorthin, um die Punkte zu holen. Fertig. Alles andere wäre – auch nach unserem Saisonstart – eine Tiefstapelei, die uns und vor allem unseren Spielerinnen nicht gerecht wird.“

Sollte im Laufe der Woche keine Spielerin der aktuell grassierenden Erkältungswelle zum Opfer fallen, fährt die Zweite des SVA mit fast vollen Segeln nach Ottersweier. Einzig der Einsatz von Lisa Maier kommt aufgrund ihrer Knieverletzung wahrscheinlich noch zu früh. Auch Jule Wollny braucht noch zwei bis drei Wochen, bis sie nach ihrer schweren Verletzung wieder ins Spielgeschehen eingreifen darf.

Anpfiff in der Sporthalle in Ottersweier ist am Samstag, 29.10.16 um 18.00 Uhr.