Junge Seeadler mit tollem Start in die Runde 15/16

Einen super Start legte die C-Jugend um ihre Trainer David Köchling und Jens Kalchthaler hin. In den ersten vier Spielen konnten die jungen Seeadler vier Siege einfahren und stehen momentan mit 8:0 Punkten auf dem geteilten zweiten Tabellenplatz.

Nach deutlichen Siegen über die SG Rielasingen/Gottmadingen II, die JSG Hegau und den HC/DJK Konstanz stand am Wochenende gegen den TV Engen das bisher schwierigste Spiel auf dem Programm.
Zu Beginn taten sich die jungen Seeadler vor allem in der Abwehr sehr schwer gegen die etwas „unkonventionelle“ Spielweise der körperlich robusten Mannschaft aus Engen. Doch mit zunehmender Spieldauer stellte sich die Abwehr immer besser auf den Angriff ein und es wurden die viel ergatterten Bälle in Tore umgemünzt, sodass die 14:7 Pausenführung der Seeadler mehr als verdient war. Jedoch zeigte sich schon in der ersten Hälfte, dass die Chancenverwertung (am Ende sollten es 30 Fehlwürfe sein) an diesem Tage nicht gerade die Stärke der jungen Mannschaft war.

Die 2.Halbzeit war zu Beginn auf beiden Seiten von eben diesen Fehlwürfen geprägt, sodass nach 10 Min. die Seeadler gerade einmal 2, Engen 3 Tore verbuchen konnten. Außerdem machte den Seeadlern die extrem offensive Deckung des Engener Mittelmanns sehr große Schwierigkeiten, da die Spielabläufe nicht wie gewohnt gespielt werden konnten. Zudem wurde es an diesem Tag nicht verstanden, den sich nun bietenden Platz zu nutzen. Und so kam es fast, wie es dann kommen kann – keine nötige Aggressivität mehr in der Deckung, Einfallslosigkeit im gebundenen Angriffsspiel und eine extrem hohe Fehlwurfquote brachten Engen wieder ins Spiel und sie verkürzten in der 46. Minute auf 16:18. – das Spiel drohte nun zu kippen.
Doch in dieser Phase zeigte sich auch, dass sich die Mannschaft nicht nur spielerisch, was an diesem Tage nicht so richtig gezeigt werden konnte, sondern auch mental sehr verbessert hat und mit Kampf und Siegeswillen Engen bis zum Schlusspfiff auf Distanz gehalten werden konnte. So siegte die SG nicht unverdient mit 20:17 und bleibt somit weiterhin ungeschlagen.

Am kommenden Wochenende haben die Seeadler spielfrei bevor am 15.11.15 der HSV Donaueschingen zu Gast in der Riesenberghalle sein wird. Die folgenden 3 Wochen darauf werden dann zeigen, wo die Mannschaft am Ende der Runde wirklich stehen kann, wenn die Spiele gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen, die HSG Hochrhein und die JSG Oberer Linzgau auf dem Plan stehen.

Am Ende sei noch ein großes Dankeschön an die Eltern gesagt, die in den bisherigen Spielen die Mannschaft super unterstützt hat.