Heimspiel, klares Spiel: B2w schlägt HCDJK Konstanz mit 42:9

Als gastgebende Mannschaft ließ die B2w des SV Allensbach von der ersten bis zur letzten Minute des Spiels keinen Zweifel daran aufkommen, wem die zwei Punkte dieses Spieles “gehörten”.

Quasi im Minutentakt erzielten die Allensbacherinnen bis zur 10. Minute einen Treffer, so dass es zu diesem Zeitpunkt 9:0 stand. Der HCDJK hatte dem Angriff der Allensbacher Spielerinnen nichts entgegenzusetzten, umgekehrt gelang es im gesamten Spiel auf Konstanzer Seite nur drei Spielerinnen, zu einem Torerfolg zu kommen; drei der erzielten neun Treffer basierten zudem noch auf 7-Metern. Beim  SVA trafen hingegen fast alle Spielerinnen. Beim Spielstand von 24:3 gingen die Mannschaften in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit verlief nach dem gleichen Muster der ersten: Bis  zur 36. Minute traf nur der SVA und erhöhte auf 34:3,  erst dann gelang dem HCDJK wieder ein Treffer. Bis zum Spielende erhöhte die B2w die eigene Trefferquote auf 42; eigene Unkonzentriertheiten im Abschluss und im Spielaufbau verhinderten ein höheres Ergebnis: Das hätte es nicht bedurft, um den spielerischen Unterschied zum Gegner deutlicher zu machen, wohl aber, um den eigenen Leistungsanspruch zu entsprechen. Klar überlegen gewinnt die B2w auch ihr drittes Saisonspiel.