Haushoher Sieg!

SVA B1w – SG Maulburg-Steinen 47:5 (22:5)

Nach dem deutlichen Auswärtssieg gegen die SG Maulburg-Steinen im Oktober (25:38) konnten die Nachwuchshühner des SV Allensbach auch bei der Heimspielpartie mit einer starken Leistung überzeugen, obwohl einige Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs wegen eines Lehrgangs fehlten.

Die Mädels gingen von Anfang an sehr konzentriert in das Spiel. Besonders die Abwehr stand bärenstark. Trotz des ein oder anderen technischen Fehlers im Angriff konnte der SVA nach 5 Minuten mit 5:0 in Führung gehen. Schon jetzt wurde deutlich, dass die SG Maulburg-Steinen einen sehr schwachen Tag erwischt hatte. Die Angriffe der Gastmannschaft wurden durch die konsequente Deckung der Nachwuchshühner oft schon im Keim erstickt und die vielen schwachen Abspiele der SG von unseren Mädels zielstrebig abgefangen und zum Tempospiel genutzt. Die Gäste konnten während der 1. Halbzeit lediglich 5 Tore erzielen, so dass es zur Halbzeitpause 22:5 stand.

Auch die zweite Halbzeit begannen die Allensbacherinnen sehr aufmerksam und konzentriert.  Aus einer überzeugenden Abwehr heraus, versuchten die Mädchen weiterhin Tempo zu machen, was auch in den meisten Fällen gelang. Zu keiner Zeit gelang es der SG Zugriff auf das Spiel zu erhalten. Selbst die zwei erhaltenen 7m konnten von einer gut aufgelegten Jana Scheuch im Tor gehalten werden. Den Gegnerinnen gelang in dieser Hälfte des Spiels kein einziger Treffer (!), so konnten die Nachwuchshühner einen klaren 47:5 Erfolg feiern.

Fazit: Ein sehr einseitiges Handballspiel, das nicht von Spannung lebte. Trotz allem konnten sich die Zuschauer an tollen Tempotoren, gut gelungenen Spielzügen und schön heraus gespielten Toren vom Kreis erfreuen.

Es spielten: Katja Allgaier, Jenny Heinstadt, Jana Koch, Lara Krimmel, Ciara Kuntz,  Svenja Okle, Deborah Probst, Jana Scheuch, Chiara Schmal, Vivienne Schoch