Harter Kampf nicht belohnt

B1 – BW Oberliga

Optimistisch und mit viel Selbstvertrauen machte sich das Team der B1 auf die Reise nach Steinbach.
Hier erwartete unsere Mädels vom Untersee das ewige Duell. Und wieder wurde es eine hart umkämpfte Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

Beide Mannschaften versuchen, einen schnellen Handball zu spielen und mit Geschwindigkeit zum Erfolg zu kommen. Dies gelang den Gastgeberinnen zu Beginn etwas besser, so führte die SG Kappelwindeck/Steinbach früh mit 2:0. Diese Führung konnten unsere Mädels egalisieren und setzten sich mit einer 2 Tore Führung ab. Doch verlor man im eigenen Angriff zu oft und zu leicht den Ball, so das die Steinbacher zur Halbzeit zum 11:11 ausgleichen konnten.

In der 2.Hälfte verloren unsere Mädels kurzzeitig den Faden. Diese kurze Schwächephase des SVA nutzen die guten Steinbacher, um das Spiel mit einer 4 Tore Führung in die am Ende entscheidende Richtung zu drehen. Nie gaben sich die Gäste vom See auf und kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball. Jedoch sollte dieser Kampf nicht belohnt werden. Unglückliche eigene Aktionen, gepaart mit unglücklichen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns, verhinderten einen Erfolg.
Beide Trainer gehen aber dennoch mit einem positiven Fazit aus diesem Spiel und sind stolz auf die Leistung des Teams.
Die Rückreise trat das Team ohne Trainer und ohne Annika Irmscher an. Diese verletzte sich in Halbzeit 1 nach einem Zweikampf und musste ins Krankenhaus Baden Baden gebracht werden. Hier sei nochmal die besondere Hilfsbereitschaft der Eltern aus Steinbach erwähnt und gedankt! Ohne Zögern wurden die Trainer ins Krankenhaus und das Team zum Bahnhof gefahren. Annika konnte nach der Untersuchung mit einer starken Prellung den Heimweg antreten.