Gerechtes Unentschieden

TuS Steißlingen – SV Allensbach 2 18:18 (10:11)

Volles Haus beim Derby in der Mindlestalhalle in Steißlingen. Gut 250 Zuschauer, darunter sehr viele Fans der jungen Allensbacher Mannschaft, wollten das Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter in der Frauen-Südbadenliga sehen. Leider konnten beide Mannschaften die in dieses Derby gesetzten Erwartungen nicht erfüllen, so dass sich unter dem Strich ein eher schwächeres Handballspiel entwickelte, das mehr von der Spannung, denn von handballerischer Feinkost dominiert wurde.

Beide Abwehrreihen beherrschten das Spiel, gepaart mit einer wirklich tollen Torhüterleistung auf beiden Seiten. Allensbach fand zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und musste Mitte der ersten Halbzeit noch den Ausfall von Lisa Maier verkraften (Wadenmuskulatur). Ebenso taten sich die Mädels von Harter/Leenen schwer gegen die von wenigen Steißlinger Spielerinnen an den Tag gelegte Härte. Schlussendlich war es ein für beide Seiten gerechtes Unentschieden, dass in der Tabellenkonstellation keinem nützt, aber auch keinem schadet.

Leider wird das Lazarett auf Seiten des SVA immer größer. Zu den beiden  Langzeitverletzten Jule Wollny und Lisa Haab gesellen sich nun noch Lisa Maier (Muskelfaserriss) und Johanna Leenen (Katzenbiss in der Wurfhand). Ob man für kommende Woche in Hornberg eine spielfähige Mannschaft auf die Beine gestellt bekommt, muss man im Laufe der Woche sehen.

Es spielten:
Bautze, Singler, Gruber (Tor); Wildöer, Röh (1), Sowa, Leenen (1), Maier (4/1), Dzialoszynski (3), J. Moll (3), Schmidt (2), Lutz, Kayser (4)