Gelingt die Revanche für’s Hinspiel?

SV Allensbach II – HSG Strohgäu

Zum ersten (!) Heimspiel des Jahres 2019 empfangen die Mädels des Trainerteams Spiegel/Leenen am kommenden Sonntag die HSG Strohgäu.

Im Hinspiel musste sich die Bundesliga-Reserve des SVA der heimstarken HSG deutlich mit 24:33 geschlagen geben. Vor allem gegen die Rückraumachse Obermüller / Kalmbach fand man über die gesamte Spieldauer keine adäquate Lösung in der Abwehr.

Nun kommt es am Sonntag zum Rückspiel vor heimischer Kulisse am Riesenberg. Der SVA brennt auf eine Revanche, zumal Strohgäu im Saisonverlauf auswärts bei weitem nicht so souverän auftritt wie daheim und selbst auch noch unter gehörigem Zugzwang im Abstiegskampf steckt. Aktuell trennen den SVA und die HSG fünf Minus-Punkte, wobei der SVA noch ein Spiel weniger absolviert hat. Strohgäu belegt derzeit den Platz, den der SVA Tross gerne am Ende der Saison innehaben würde. Mit Platz 10 dem ersten sicheren Nicht-Abstiegsplatz.

Die Mädels und der Verein wollen wenn irgend möglich die Oberliga auch kommende Saison erhalten. Zweifelsohne ist unsere Situation nach der Niederlage am letzten Sonntag beim direkten Konkurrenten in Bönnigheim im Kampf um den Klassenerhalt nicht besser geworden, man könnte auch sagen: es ist zwei Minuten vor zwölf – knackig, aber lösbar!

Die beiden Trainer können auf den kompletten Kader zurückgreifen. Kommt, unterstützt und helft den Mädels als 8. Mann beim Endspurt der Mission – Klassenerhalt in der BWOL!!!

Anpfiff ist am Sonntag, 17.03.19 um 16.30 Uhr in der Riesenberghalle in Allensbach