Fu├čball gegen Handball

Trainingsspa├č und Teambuilding standen am vergangenen Donnerstag bei den Herrenmannschaften des SVA auf dem Trainingsplan. Genauer gesagt lief die erste Herren Mannschaft SVA (Fu├čball) gegen die erste Herren Mannschaft, die SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen (Handball), auf.

Zuerst spielte man drau├čen auf dem Kunstrasen am Riesenberg zwei verk├╝rzte Halbzeiten Fu├čball – anschlie├čend in der Halle zwei verk├╝rzte Halbzeiten Handball. Falls nach beiden Spielen kein Gewinner festst├╝nde, g├Ąbe es ein Entscheidungsspiel im V├Âlkerball.

In der ersten H├Ąlfte der Fu├čballpartie gingen die Fu├čballer nach einer Ecke in F├╝hrung, die Abwehr konnte den Ball nicht kl├Ąren und Sebastian Beisel schob aus kurzer Distanz ein. Den Ausgleich f├╝r die Handballer erzielte Florian Armbr├╝ster nach Vorarbeit durch J├Ârn Hammel trocken und platziert ins linke untere Eck.

In der zweiten Halbzeit ging wieder der SVA durch einen satten Binder-Schuss in F├╝hrung. Kurz vor Schluss antworteten die Seeadler mit dem Ausgleich durch Christoph H├Ąnsel, der sich sehenswert ├╝ber rechts durchsetzte und den Ball im Tor unterbrachte. Mit einem 2:2 ging es zum Handball.

In der Halle ging es los wie erwartet. Die Hausherren vergaben erste Chancen noch, doch nach der Einwurfphase wurde sicher genetzt und auch die Fu├čballer machten auf dem ungewohnten Parkett einen hervorragenden Eindruck. Hinten wurde gut verteidigt und vorne die Chancen effektiv genutzt, dabei kamen ein paar sehr sch├Âne Spielz├╝ge zusammen. Obwohl die Herren des SVA auch einen guten Kampf lieferten, setzte sich die Erfahrung der Seeadler durch und man gewann die Partie mit 19:13.

Durch das Fu├čball-Unentschieden und den Handball-Sieg konnte ein Entscheidungs-V├Âlkerballspiel umgangen werden. Nach dieser spa├čigen Einheit gehen die Mannschaften zur├╝ck in die anstrengende Vorbereitung, um sich f├╝r den Ligabetrieb fit zu machen.

Bilder: Dzialoszynski