Frisches Blut für die Frauen II

SVA II – Noelle Orzol ab Mitte November neu im Trikot der Allensbacher Oberligamannschaft

Manchmal braucht es einfach ein bisschen Glück, oder Väterchen Zufall muss einspringen. So kann man die aktuelle Entwicklung im Kader der Frauen II des SVA sicherlich beschreiben.

Mit Noelle Orzol (26) bekommt der SVA eine Oberliga und Regionalliga erfahrene Spielerin in den Kader. Sie ist flexibel im Rückraum oder auch als Kreisläuferin einsetzbar.

Sie begann ihre handballerische Laufbahn im Alter von 12 Jahren bei der HSG Essen „Am Hallo“. Über Phönix Essen führte sie der Weg ab der A-Jugend zur SG Überruhr (Essen) in die Oberliga. Nach ihrer Jugendzeit spielte sie in der ersten Damenmannschaft zunächst in der Oberliga und danach in der Regionalliga Nordrhein. Noelle zieht es aus persönlichen Gründen an den Bodensee. Die gelernte Automobilkauffrau beginnt Anfang November ihre neue berufliche Tätigkeit bei einem namhaften Schweizer Unternehmen in Singen.

Trainerin Babsi Harter „Mit Noelle bekommen wir nicht nur eine Oberliga erfahrene Spielerin in den Kader. Auch vom Alter fehlte uns hier die eine oder andere Spielerin mit ein wenig mehr Lebenserfahrung, wie der Schnitt unserer jungen Hühner. Gerade in der jetzigen, sportlich sehr schwierigen Situation, wird uns das sehr, sehr gut tun. Auch menschlich sind mein Trainerkollege Rainer Leenen und ich von den ersten Eindrücken überzeugt, dass sie der Mannschaft helfen kann und will. Schade ist nur, dass sie aufgrund der Wechselfrist noch bis zum 15.11.17 gesperrt sein wird. Aber ab dem Heimspiel gegen Bönnigheim am 18.11.17 ist sie ja an Bord.