Frauen II starten in die Vorbereitung

Sechs Wochen nach der tollen Relegation und dem damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg hatten die Trainer der Frauen II am 28.06. zum ersten Training der neuen Saison geladen. Bis zum Saisonbeginn am 10.09. mit dem Spiel beim Mitaufsteiger Ketsch II gilt es nun die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison zu legen. Das ist in Mannschaftssportarten erfahrungsgemäß eine schweißtreibende und nicht immer „lustige“ Angelegenheit und so hatte die es erste Einheit heute auch bereits in sich. Mit einem Kader von aktuell 18 Spielerinnen sind die Frauen II super aufgestellt.

Zeitgleich konnten die Trainer vier Neulinge im Kader herzlich willkommen heißen. Mit Katja Allgaier (eigene Jugend), Ronja Holzmann (SG Hornberg/Lauterbach), Laura Epple (TSV Ismaning und HSG Würm/Mitte) sowie Marlena Schilling (TSV Kandel) wurde der Kader sinnvoll ergänzt und die beiden Abgänge Chantal Sowa und Svenja Lutz (beide studienbedingt) sehr gut kompensiert. Alle vier Mädels wurden seitens des “alten” Stamms der Frauen II herzlich aufgenommen.

Am kommenden Freitag, 01.07. steht um 19.15 Uhr in der heimischen Riesenberghalle gegen die HSG Freiburg II (Südbadenliga) direkt das erste Testspiel der Vorbereitung auf dem Trainingsplan. „Das ist noch kein Gradmesser für die Leistungsfähigkeit unserer Mannschaft. Freiburg, wie wir auch, befinden sich am Beginn der Vorbereitung und da darf man handballerisch noch keine Feinkost erwarten. Es geht uns darum, den Mädels ein wenig Abwechslung zum doch eher stupiden Trainingsalltag mit den Schwerpunkten Grundlagenausdauer/Athletik zu bieten und damit die Motivation für kommende, anstrengende Trainingseinheiten aufrecht zu halten“, so Trainerin Babsi Harter.

Auf dem Bild v.r.n.l.:

Babsi Harter (Trainerin), Ronja Holzmann, Katja Allgaier, Laura Epple, Marlena Schilling, Rainer Leenen (Trainer); Bild: Claudia Dzialoszynski