Frauen 3 gewinnen Spitzenspiel

SVA Frauen 3 – HSC Radolfzell 35:22 (18:12)

Die Dritte gewinnt das Spitzenspiel gegen den HSC Radolfzell und stösst damit die „Aufstiegstür“ zur Landesliga weit auf.

Das Spiel war zu Beginn von Nervosität vor allem auf Allensbacher Seite geprägt und der erste Treffer der Partie fiel erst nach knapp vier Minuten. Der SVA erspielte sich dann einen Drei-Tore-Vorsprung bis zum Stand von 13:10. Dann zündeten die Gastgeberinnen auch die erste Welle und setzten sich bis zu Pause ab auf sechs Tore.

Diesen Abstand behauptete der SVA auch nach dem Seitenwechsel. Die Abwehr arbeitet gut gegen den gefährlichen Rückraum des HSC und die Torhüterleistung war das komplette Spiel über konstant stark. Im Angriff wurden alle Positionen durch einen variablen Angriff schön in Szene gesetzt. So baute die Dritte ihren Vorsprung kontinuierlich aus und gewann souverän mit 35:22.

Am kommenden Samstag sind die Allensbacherinnen zu Gast in Engen. Beim heimstarken Tabellenzweiten wird es ohne Harz schwierig werden und die Mädels müssen erneut Vollgas geben.

Es spielten:

Carmen Moll, Elisa Singler; Ronja Holzmann (3), Katja Rothmund (5), Anja Spiegel, Lisa Bücheler (3), Tanja Speierl (6/1), Johanna Meyer (2), Amira Chirico (1), Julia Schuhmacher (4), Nina Schöpf (1), Marie Herbert (8/1), Sandra Amann (2)