Frauen 2: Niederlage im letzten Saisonspiel

BSV Phönix Sinzheim – SV Allensbach 2 36:20 (17:6)

Was war da los? Die Zweite erlaubt sich im letzten Spiel der Saison einen gehörigen Patzer und holt sich eine deutliche Niederlage beim BSV Sinzheim.

Nach einer denkbar schlechten ersten Halbzeit, in der alles schieflief, was schieflaufen kann (lediglich 6 Tore wurden vom SVA erzielt), ließ auch die Motivation in Hälfte zwei zu wünschen übrig: Da war einfach zu wenig Wille und Kampfgeist. Dabei war beim 9:5 in der 13. Minute noch alles drin. Die Führung der Gastgeberinnen wäre zu diesem Zeitpunkt noch gut aufzuholen gewesen. Aber 14 Minute ohne Torerfolg auf Allensbacher Seite ließen den Vorsprung Sinzheims bis zur Halbzeitpause auf 17:6 wachsen.

Der leistungstechnische Totalausfall lässt sich in jedem Fall nicht allein mit dem Fehlen von Harz erklären. Auch in Halbzeit zwei lief es nur geringfügig besser. Viele der technischen Fehler, die phasenweise jeden Angriff des SVA dominierten, wurden von den Gastgeberinnen souverän in Tempogegenstoß-Tore umgemünzt. Im Allensbacher Angriff kam zu den technischen Fehlern einiges an Pech im Abschluss.  

Kein schöner Rundenabschluss, aber für die Frauen 2 heißt es nach einer im Allgemeinen guten Saison weiterhin Südbaden-Liga!

Es spielten: Jana Scheuch, Elisa Singler; Lea Scharpf (1), Emma Sommer, Franziska Ruoff (3/1), Anna-Lena Gensle, Jennifer Dziubale (4/2), Ines Ofterdinger (3), Marie Herbert (5), Meike Ulrich (2), Giulia Lützkendorf (2)