Frauen 2 – In einer Woche geht es los

Nach intensiven Wochen der Vorbereitung beginnt auch für die Frauen 2 mit dem Heimspiel gegen Freudenstadt/Baiersbronn am 27.09. die neue Saison. Traditionell sonntags um 16.30 Uhr spielen die „Reserve-Hühner“ in der Riesenberghalle.

Nachdem die Kaderplanung gegen Ende der alten Saison etwas zäh anlief, besteht die Mannschaft nun aus 16 Spielerinnen. Darin eingerechnet sind auch Lucy Dzialoszynski und Selina Röh, die parallel im Kader der Frauen 1 stehen und über die U23 Regelung bei der „Zweiten“ spielen dürfen. Mit Lilly Großhans (TSG Ketsch), Lisa Haab (HSG Konstanz), Tanja Speierl (HSC Radolfzell) und Laura Kayser (FA Göppingen) können die Frauen 2 gleich vier neue Spielerinnen in ihren Reihen begrüßen. Darüber hinaus wird Lisa Maier dem SVA weiterhin verbunden bleiben und ausschliesslich Frauen 2 spielen. Zudem gehören 5 A-Jugendliche zum Perspektivkader.

Was erwarten die Trainer von dem jungen Kader? „Eine ausgeglichene Saison und einen Abschluss in der oberen Tabellenhälfte“, so Rainer Leenen. In der letzten Runde zahlten die Frauen 2 im einen oder anderen Spiel reichlich Lehrgeld. „Nun gehen wir im zweiten Jahr in der Südbadenliga davon aus, dass sich ein wenig mehr Routine durchsetzt und wir in den entscheidenden Momenten einfach cleverer agieren“, analysiert Leenen weiter. Dazu gehört vor allem eine deutliche Verbesserung im Abwehrverhalten. Das hat die Mannschaft über die Vorbereitung immer wieder trainiert. „Wir haben einen sehr gut besetzten und ausgeglichenen Kader und konnten uns über die Neuzugänge punktuell optimal verstärken“, zeigt sich Trainerin Babsi Harter zufrieden. Die Frauen 2 freuen sich auf Ihre Unterstützung in der kommenden Saison. Lassen Sie sich selbst überraschen, ob das Training erste Früchte zeigt.