Erste Saisonniederlage nach schwacher Leistung

SG Rielasingen/Gottmadingen – SVA Frauen 3 26:19 (11:10)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Dritte im Spiel gegen die SG Ri/Go. Das Hinspiel gewannen die Allensbacherinnen deutlich, dass es aber ohne Harz auswärts schwieriger werden würde war klar. Trotzdem startete der SVA gut ins Spiel und ging bis zur zwölften Minute mit 3:7 in Führung. Nach einer Auszeit der Gastgeberinnen, nahm sich der SVA ebenfalls eine „Auszeit“. Innerhalb von zehn Minuten war die SG bis auf ein Tor herangekommen. Kurz vor der Halbzeit dann eine kuriose Szene: Der SVA handelte sich in der 26. Minute drei Zeitstrafen ein und spielte nur noch zu dritt auf dem Feld. So lag man zur Pause sogar in Rückstand.

Eine neue Situation für die Mädels, der sie sich in Halbzeit zwei stellen wollten. Doch es kam anders. Zwar ging der SVA nochmals in Führung (14:13), dann funktionierte gar nichts mehr. In der Deckung fehlte die Zuordnung und im Angriff produzierte die Dritte viele technische Fehler und scheiterte noch öfter an der gegnerischen Torhüterin, die zur diesem Zeitpunkt schon lange zur Matchwinnerin agierte.

Es spielten:

Carmen Moll, Tina Dubbins; Katja Rothmund, Anja Spiegel, Lisa Bücheler (5), Tanja Speierl (5), Johanna Meyer (1), Amira Chirico (1), Marie Herbert (5/2), Sandra Amann (2), Meike Fleischmann