Durchwachsene Leistung reicht gegen Tabellenführer nicht aus

SVA Frauen 3 – TV Pfullendorf 19:21 (10:11)

Ein Spiel geprägt von starken Leistungsphasen und Schwächeperioden reicht leider nicht aus, um dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

Überraschend stark starteten die Mädels der Frauen 3 gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Pfullendorf. Dank einer sehr kompakten Abwehr und einem schnellen Spiel nach vorne sowie konzentriert ausgeführten Angriffen brachte man den Gegner anfangs ganz schön ins Schwitzen. Über ein 2:0, 5:1 und 7:2 zwang man die Gäste früh (12. Minute) zu einer Auszeit und die Mädels konnten selbst kaum dem Spielstand trauen.

Pfullendorf erschien danach deutlich entschlossener auf dem Spielfeld und zeigte auch wieder warum dieses Team um den Aufstieg spielen will. Immer wieder fanden sie über hohes Tempo und Kreisanspiele den Weg auf das Tor, sodass der Vorsprung bis zur Halbzeit dahinschmolz und man mit einem 10:11 in die Pause ging. Bei den Allensbacher Mädels kam dagegen kaum Gegenwehr und die Anfangs ausgespielten Angriffe wurden nun mit nicht mehr ganz soviel Elan gespielt.

Das gleiche Bild dann in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit, sodass Pfullendorf auf ein 10:17 davon ziehen konnte. Gegen so eine Mannschaft einen so deutlichem Rückstand aufzuholen schien nun fast unvorstellbar, aber es wäre nicht das erste Mal gewesen in dieser Saison bei dem die Mädels einen so großen Rückstand fast gedreht bekamen. Die letzten 15 Minuten zeigten die Mädels aber größte Moral und setzten alles daran den Rückstand wieder aufzuholen. Mit einer doppelten Manndeckung brachte man Pfullendorf wieder an den Rande der Verzweiflung und holte Tor um Tor auf. Am Ende ging leider einfach die Zeit zu schnell um und die Frauen 3 mussten sich doch mit einem 19:21 zufrieden geben.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft auch nochmal ganz herzlich bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die am Ende lautstark den 7. Feldspieler ausmachten. Leider gab es auch in der hektischen Endphase eine unglückliche schwere Verletzung auf Seiten des TV Pfullendorf, an dieser Stelle: Gute Besserung und schnelle Genesung!

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 13.3., gegen den Tabellenzweiten TV Rielasingen statt. Die Mädels freuen sich auch hier wieder auf lautstarke Unterstützung.

Und wie sah der Gegner die Partie? Der Spielbericht des TVP inkl. einiger Impressionen unter http://www.handball-pfullendorf.de/damen-tvp-no/berichte-damen/2016-02-20-f-asb-vs-sv-allensbach-3.aspx

Bilder SVA