Duell der Aufsteiger TSV Wolfschlugen – SV Allensbach II

Zum zweiten Mal in dieser Runde tritt die Allensbacher Drittligareserve bei einem Mitaufsteiger an. Nachdem man vor gut sechs Wochen in Schwaikheim punkten konnte, steht mit dem Gang zu den Hexenbanner-Mädels, wie sich Wolfschlugen selbst nennt, ein ungleich schwereres Programm auf dem Spielplan der Mannschaft von Babsi Harter und Rainer Leenen.

Wolfschlugen hat mit 12:8 Punkten exakt die gleiche Punktzahl auf der Habenseite wie die Mädels vom SVA. Auch in der Tabelle liegen beide Mannschaften sehr nah beieinander. Die Allensbacher Reserve belegt aktuell den sechsten Platz und Wolfschlugen tummelt sich direkt dahinter auf Platz 7. Beide Mannschaften punkten regelmäßig und sollten –einen „normalen, weiteren Saisonverlauf unterstellt – mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen.

„Das wird eine absolut enge Kiste am Samstagabend in Wolfschlugen. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch gegen Arrivierte der Liga gut mithalten kann, auch wenn es am letzten Wochenende daheim gegen Bönnigheim eine 10 Tore Packung gab. Aber auch wir haben uns in Bönnigheim vor vier Wochen wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert“, so Harter.

Leenen ergänzt: „Wolfschlugen versucht immer wieder, ihre wurfgewaltige Rückraumlinke, Carmen Preischl, in Abschlussposition zu bringen. Das müssen wir unterbinden. Wir werden uns aber ganz sicher nicht nur auf diese eine Spielerin konzentrieren, weil auch der Rest durchaus ansehnlichen Handball spielen kann“. Harter weiter: „Unsere Mannschaft hat in den letzten Wochen eine sehr gute und kontinuierliche Entwicklung genommen. Wir sind zwischenzeitlich in der Lage, dem Spiel über 45 – 50 Minuten unseren Stempel aufzudrücken. Das haben die Mädels zuletzt gegen Mannheim eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Daran gilt es anzuknüpfen und unser Ding durchzuziehen.“

Sollte unter der Woche keine überraschende Grippewelle zuschlagen, können die beiden Trainer fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. Alleine der Einsatz von Lisa Haab steht in den Sternen. Sie laboriert seit Wochen an einer Knieverletzung. Hier muss erst der finale ärztliche Befund abgewartet werden bis Klarheit herrscht, ob sie am Samstag spielen kann oder nicht.

Anpfiff in der Sporthalle beim Sportzentrum in Wolfschlugen ist am Samstag, 26.11.16 um 18.00 Uhr.