Deutliche Niederlage im ersten Oberligaspiel

Nach dem Unentschieden im Qualifikationsturnier, galt es für die weibliche A-Jugend am Sonntag, 15.9., die Herausforderung Neckar-Kocher erneut anzunehmen.
Obwohl die SVA Mädels mit etwas reduziertem Kader auf der Platte in Neckarsulm standen, konnten sie sich nach knappen 10 Minuten erstmals mit einem 6:4 in Führung bringen. Trotz diesen guten ersten 20 Minuten, in denen die Mädels aufgrund geschlossener Abwehrarbeit mit dem bereits bekannten Gegner mithalten konnten, schaffte es Neckar-Kocher dann, sich zunehmend deutlicher abzusetzen. Wegen vielen technischen Fehlern und einer Trefferquote, die noch etwas zu wünschen übrig lässt, gelang es den Nachwuchshühnern auch bis zur Halbzeitpause leider nicht mehr aufzuschließen. Mit einem 12:17 für die Gegner ging es dann in die Halbzeitpause.

5 Tore Abstand, die die Mädels anschließend, mit einer ähnlichen starken Leistung wie zu Beginn der 1. Halbzeit, durchaus noch hätten aufholen können. Leider schafften es die Mädels nicht, ihre Fehler- oder Trefferquote im zweiten Teil des Spiels zu verbessern, was es der Heimmannschaft ermöglichte sich bis auf 9 Tore Abstand abzusetzen. Trotzdem zeigten die Mädels bis zum Ende, dass sie noch Power haben, ließen den Abstand anschließend nicht mehr größer werden und konnten sich gegen die JSG Neckar-Kocher in einem letzten Endspurt trotzdem noch mit einigen Toren behaupten. Zum Schlusspfiff stand es dann 25:36 für die Gegner von der JSG Neckar-Kocher.

Eine neue Chance gibt es für die Mädels dann am 12.10.2019, um 13.45 Uhr, gegen den TuS Metzingen in der Riesenberghalle. Als Heimmannschaft würden sich die Nachwuchshühner über Unterstützung freuen, um sich diese 2 Punkte zu sichern.

Es spielten: Leonie Kuntz, Britta Tschan (Tor); Pia Schroff, Mette Schulz, Rahel Müller, Lara Seemann, Emma Sommer, Nele Walz, Kimberly Gisa, Chiara Wiedmann, Marit Walz