D1w: zwei Spiele, vier Punkte

Nachdem die weibliche D-Jugend (D1) des SV Allensbach das Spiel gegen die JSG Hegau knapp mit einem Tor und gegen den TSC Blumberg deutlich verloren hatte, hat die Mannschaft die beiden letzten Spiele wieder gewonnen.

Nach diesen zwei Niederlagen in Folge sahen sich die jungen Spielerinnen in einer völlig ungewohnten Situation – die “Maschinerie” war ins Stocken geraten, das Selbstvertrauen angeknackst und die gewohnten Abläufe funktionierten nicht mehr wie gewohnt. Und der Spitzenplatz in der Tabelle war auch weg… Somit sah sich die Mannschaft vor dem Auswärtsspiel gegen die SG Rielasingen-Gottmadingen in einer neuen, ungewohnten Situation.  Dieses Spiel musste gewonnen werden, wenn sich die Mannschaft die Möglichkeit, an der Südbadischen Meisterschaft teilzunehmen, wahren wollte. Dass die SG Rielasingen-Gottmadingen diese zwei Punkte in eigener Halle nicht kampflos hergeben würde, war auch klar. So kam es zu einem spannenden, umkämpften Spiel. Die zwei Punkte gegen die SG Rielasingen-Gottmadingen musste sich das junge Team hart erarbeiten: Zu Beginn gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, bis zum 6:6 in der  8. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen. Dann jedoch spielten die Gastgeber auf, und gingen mit einer 14:11 Führung in die Pause. Bis zur 27. Minute kämpfte sich der SVA wieder auf ein 16:16 heran. Die SG Rielasingen-Gottmadingen beeindruckte das nicht, und ging erneut mit zwei Toren in Führung. Ab der 30. Minute jedoch nahm der SVA das Spiel in die Hand, und gab es dann auch nicht mehr her. Über eine starke und konsequente Abwehr erkämpften sich die Allensbacherinnen erst den erneuten Ausgleich (18:18), und bauten dann zu ihren Gunsten die Führung aus. Mit 21:24 gingen das Spiel und die Punkte an den SV Allensbach.

Das Heimspiel gegen den SV Eigeltingen war ein gänzlich anderes und sehr einseitiges Spiel. Nachdem die Allensbacherinnen das Hinspiel bereits sehr deutlich gewonnen hatten, gewann das Team auch das Rückspiel ungefährdet. Nach zehn Minuten führten die Gastgeber bereits mit 13:0 und gingen mit einem 20:1 in die Halbzeitpause. Auch die zweite Halbzeit ging mit 16:8 an die Gastgeber, so dass am Spielende ein klarer 36:9 Sieg für den SV Allensbach zu verbuchen war.

 

Am Sonntag, den 19. März 2017, kommt es um 11.45 Uhr in der Sporthalle Kaltbrunn zum Rückspiel gegen die SG Rielasingen-Gottmadingen.