C1-weiblich siegt im Auftaktspiel

SG Maulburg/Steinen – SVA C1w 20:33

Im Duell der letztjährigen Meister gingen die SVA-Mädels leicht favorisiert ins Spiel. Die C1-weiblich, als Südbadenliga-Meister der vergangenen Saison, war gegenüber der Heimmannschaft leicht favorisiert. Das Team der SG Maulburg/Steinen sicherte sich im letzten Jahr die Südbadische Meisterschaft der D-Jugend (gg. den SVA), hat aber bisher keine überregionale Erfahrung gesammelt und sollte im Laufe des Spiels auch an körperliche Grenzen stoßen.

Die Gastgeberinnen der SG legten viel Tempo und Beweglichkeit an den Tag. Daher hatten die SVA-Mädels mit ihrer zu offensiven 3:2:1-Abwehr zunächst Startprobleme. Auch in der Offensive häuften sich zu Beginn technische Fehler durch ein zu starres und zu hektisches, unvorbereitetes Angriffsspiel.

Das Team vom Bodensee kam so schnell in Rückstand (2:5, 4:7). Erst durch eine Umstellung der Abwehr und mehr Kreativität im Angriff, konnte das Team von Nina Karrer und Stefan Weiss die Führung erzielen und diese bis zur Halbzeit ausbauen. Ab der 15. Spielminute kassierte das C1-Team bis zum Pausenpfiff kein Gegentor mehr (8:12). Mit einer besseren Chancenverwertung hätte das Spiel vielleicht schon jetzt entschieden sein können.

In der zweiten Hälfte versuchte sich die SG Maulburg/Steinen nochmals heranzukämpfen. Eine aufmerksame Abwehr und einige technische Fehler erlaubten dem SVA aber viele Tempogegenstöße. So konnte der Abstand schnell auf 12:20 verdoppelt werden. Erst mit nachlassenden Kräften schlichen sich wieder Nachlässigkeiten in das Spiel der Gäste ein, sodass die SG nochmals 8 Tore erzielen konnte. Im Schlussspurt legten die SVA-Mädels aber tolle 5 Tore in Folge ohne Gegentor hin und besiegelten so den 33:20 Auftaktsieg.