BWOL A weiblich: SV Allensbach – SG Kappelwindeck-Steinbach 30:27 (13:14)

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den TSV Birkenau vergangene Woche konnten die A-
Mädchen des SV Allensbach nun das erste Heimspiel der Saison gegen die SG Kappelwindeck-
Steinbach gewinnen.
Steinbach startete mit leichten Vorteilen in die Partie. Die Allensbacher Mädels wirkten zu Beginn
unsicher in der Abwehr, so dass Steinbach mit 0:2 in Führung gehen konnte. Diese konnte der SVA in
der 8. Minute zwar in einen 4:4 Gleichstand umwandeln, jedoch fand die Mannschaft einfach nicht in
ihren Spielrhythmus. Im Angriff konnte kein Druck aufgebaut werden, Ballverluste luden die
Steinbacherinnen zu Gegentoren ein. Nach 24 Minuten stand es 8:12. Deutlicher konnten sich die
Gäste jedoch nicht absetzen. Der SVA schaffte es bis zur Halbzeit, den Abstand auf nur noch ein Tor
zum 13:14 zu verkürzen.
In der zweiten Hälfte fanden die Allensbacherinnen immer besser ins Spiel. Sophie Leenen konnte mit
guten Aktionen Würfe der SG aus dem Rückraum entschärfen. Das Blatt wendete sich zugunsten von
Allensbach. In der 44. Minute konnten die Hühner mit 24:20 in Führung gehen, was auch einer starken
Rückraum-Leistung von Chiara Schmal, Kim Espinosa und Alissa Lohmüller zu verdanken war.
Dennoch konnte sich der SVA nicht in Sicherheit wiegen. Die SG-Mädels kämpften sich zwar bis zur
53. Minute wieder zu einem 26:26, aber die Allensbacherinnen waren dieses Mal clever genug, um
sich nicht wieder in letzter Sekunde um den Sieg zu bringen und konnten das Spiel mit 30:27 für sich
entscheiden.