B3w – Blumberg zum Schluss überrannt

SVA B3w – TSC Blumberg   25:24  (9:14)

Nach 15. Minuten wäre ein normales Spiel beim Stand von 2:12 eigentlich entschieden gewesen. Aber nicht an diesem Tage. Zwar wurde der Start komplett verschlafen, aber langsam kamen die Mädels in Schwung und bis zu Halbzeit waren es nur noch 5 Tore Rückstand.

Anfang der 2. Halbzeit wog das Spiel hin und her und der Abstand verringerte sich kaum. Allerdings wurden die Allensbacherinnen immer offensiver und konnten immer mehr Tempogegenstoßtore erzielen. Die Blumbergerinnen kamen mit der offensiveren Abwehr nicht zurecht und waren verunsichert. Trotzdem konnten sie den Abstand von 3 Toren 11. Minuten vor Schluss halten. Nun setzte Trainer Christian Heinstadt alles auf eine Karte und lies komplette Manndeckung spielen. Die Gäste wurden immer nervöser, da die Abwehr immer mehr Druck ausübte. Zahlreiche Bälle konnten dadurch gewonnen werden und schließlich wurden die Blumbergerinnen mit Konter überrannt. Auch wenn 4 Minuten vor Schluss vom 7 Meter Punkt kein Tor erzielt wurde, so schafften die Mädels es in den letzten 20 Sekunden das Spiel zu drehen und mit einem erfolgreichen Gegenstoß zu entscheiden. Glückwunsch zu dieser tollen kämpferischen Leistung.