B3 erkämpft sich den Sieg

Mit einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung nahm die B3 die Punkte verdient aus Lauchringen mit nach Allensbach. Dass es kein einfaches Spiel werden würde, stand dabei von Anfang an fest: Die Allensbacher Mädels mussten ohne Auswechselspielerin nach Lauchringen reisen, und am Spielort selbst herrscht Harzverbot, was insbesondere den jüngeren Spielerinnen der Mannschaft teilweise schwer zu schaffen machte.

Wie zäh das Spiel dann über weite Strecken war, zeigt ein zwischenzeitlicher Blick auf das Spielergebnis: Nach 10 Minuten stand es gerade einmal 2:1 für Lauchringen. Dann bekamen die Allensbacherinnen Spiel und Gegner besser in den Griff und konnten sich beim zwischenzeitlichen 4:8 mit vier Toren Vorsprung ein wenig absetzen. Das Hauptmanko an diesem Nachmittag war jedoch die mangelnde Chancenverwertung unserer Mädels. Hinzu kamen unzählige unglückliche Pfostentreffer sowie eine gute Torfrau auf Seiten der Heimmannschaft. Und so konnte die Mannschaft aus Lauchringen bis zur Halbzeit auf 7:9 verkürzen.

 

Nach dem Wechsel fand die B3 zunächst überhaupt nicht mehr ins Spiel und brauchte fast 10 Minuten, ehe sie ihr erstes Tor erzielen konnten. In dieser Phase rettete eine starke Abwehr, einige Paraden von Annika im Tor sowie die schlechte Wurfausbeute der Heimmannschaft, dass man nicht mit mehr als zwei Toren in Rückstand geriet. Doch an diesem Nachmittag war die Allensbacher Mannschaft nicht bereit, Gastgeschenke zu verteilen. Mit einer starken kämpferischen Leistung unter der Trainerin Lisa Maier sicherten sich die B3-Mädels denkbar knapp, aber hochverdient mit 15:16 den Sieg. Glückwunsch an die Mannschaft!