B2w: Trotz guter Leistung beim Tabellenzweiten ohne Punktgewinn

Die B2w des SV Allensbach musste mit dezimiertem Kader auswärts gegen den starken Tabellenzweiten Maulburg/Steinen antreten.
Vorgabe für das Team, das nur eine Feldspielerin zum Wechseln hatte, war klug und ruhig zu spielen und von Aktion zu Aktion zu denken. Maulburg spielte aus einer sehr guten 3:2:1 Deckung mit einer starken und aufmerksamen RM. Hier hatte der SVA  Probleme im Rückraum im Spielaufbau, sobald aber die Tiefenräume und Außenspielerinnen einbezogen wurden kamen die Allensbacherinnen zum Erfolg. Zu Beginn agierten die Mädels vom See aus einer gut arbeitenden 3:2:1 Abwehr, diese wurde aber nach ca. 15 Minuten auf die Kräfte sparendere 6:0 Deckung umgestellt. Hier hatten die Allensbacher Spielerinnen Schwierigkeiten mit der gegnerischen RM und deren sehr guten und ansatzlosen Stemmwürfen aus dem Rückraum. Das gegnerische Spiel über den Kreis mit Sperre absetzen, bekam der SVA über die gesamte Spielzeit nicht in den Griff.
Trotz der Überlegenheit und der besseren Spielanlage der Gastgeberinnen, hat sich die Mannschaft des SVA nicht aus der Ruhe bringen lassen, spielte Angriff für Angriff, blieb bis zur letzten Minute optimistisch und freute sich über jede gelungene Aktion. Keine Spielerin ließ den Kopf hängen und jede Spielerin arbeitete für die andere. Am Schluss stand ein 30:23 auf der Anzeigetafel, dies Ergebnis war am Ende aber eher unwichtig. Ziel ist die Entwicklung dieser jungen Mannschaft, hier konnte an diesem Spieltag ein großer Schritt gemacht werden und so fuhr der Trainer mit dem Haufen aufrechter Spielerinnen zufrieden an den See zurück.
Es spielten :

Tor : Klement / Auer
Feld : Walz / Müller / Rhodi / Woerner /Ermrich / Gensle / Olesch