B2 in der Südbadenliga angekommen!

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen feiert die B2w endlich den ersten Sieg in der Südbadenliga.

Gegen die HSG Ortenau und die HSG Freiburg fehlte dem SVA noch das gewisse Etwas, um in der Südbadenliga bestehen zu können. Jede Spielerin kämpfte bis dahin für sich, aber das allein reicht eben nicht, um in der Südbadenliga bestehen zu können. Gegen die HSG Ortenau stand die Mannschaft sich selbst im Weg, gegen die HSG Freiburg, die nur knapp an der Qualifikation zur BWOL gescheitert ist, sah man, dass die Mannschaft gut arbeitet und zwang die HSG Freiburg zur Höchstleistung, um das Spiel gegen den SVA noch zu gewinnen.

Dass die B2-Mädels unbeirrt weiter machen, zeigte sich im Spiel gegen die SG Schramberg/St. Georgen: Hoch motiviert und konzentriert von der ersten bis zur letzten Minute bot der SVA dem Favoriten aus dem Hochschwarzwald einen erbitterten Kampf. In der Abwehr laut und aggressiv zogen sie den “Gästen den Zahn”. Es entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel, in dem alle Spielerinnen als Einheit sich diesen ganz wichtigen Sieg erkämpften.

Das Trainerteam freute sich besonders über das geschlossene Auftreten und den gemeinsamen Kampf. Mit 21:20 konnte am Ende der erste Sieg in der Südbadenliga bejubelt werden. Die Mädels vom See scheinen in der Südbadenliga angekommen zu sein.