B1w schlägt den Tabellenführer TuS Metzingen

Unerwartet, und in der Höhe verdient, gewinnt die B1w mit 26:21 gegen den Tabellenführer aus Metzingen.

Von Anpfiff bis Abpfiff lag nur der SVA in Führung: Gleich zu Beginn setzten sich die Allensbacherinnen mit 2 Toren ab, und signalisierten den favorisierten Gästen, dass es hier keine Punkte “umsonst” gab. Genau zweimal gelang es dem TuS Metzingen in der ersten Hälfte beim 2:2 und beim 3:3 den Ausgleich zu erzielen, derweil es dem SVA immer wieder gelang, sich mit zwei bis drei Toren von den Favoriten abzusetzen. Selbst in dreifacher Unterzahl blieb die bis dahin mehr als verdiente Führung bestehen. Mit 13:11 ging die B1w selbstbewusst in die Halbzeitpause.

Selbstbewusst und motiviert begann der SVA auch die zweite Halbzeit, und setzte sich gleich mit zwei schnellen Toren auf ein 15:11 ab. Doch der TuS Metzingen ist nicht ohne Grund Tabellenführer: Bis zur 31. Minute spielten sich die Gäste auf ein 17:16 heran, dazu erneut eine (von sechs) 2-Minuten-Strafen für den SVA. In Unterzahl erzielte der SVA das 18:16 und baute die Führung erneut auf zwei Tore aus.

Einmal noch schloss der TuS Metzingen bis auf ein Tor auf (20:19, 37. Minute), danach spielte vor allem die Heimmannschaft: Es folgten sechs Tore der Allensbacher Mädels, der TuS Metzingen hatte keinen Zugriff mehr auf den Spielverlauf, bezwungen von einer  mannschaftlich geschlossenen und überzeugenden Leistung sowie einer wiederholt sehr gut parierenden Leonie Kunz im Tor. Einziger  Wehmutstropfen war kurz vor Ende des Spiels die Verletzung von Kimberly Gisa.