B1 nach großem Kampf geschlagen

B1 weiblich – BW Oberliga

Es gibt immer wieder diese Spiele, die man am Ende nicht erklären kann. Die Auswärtspartie unserer B1 in Ketsch fällt in diese Kategorie. Von Beginn an entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, nur in der Anfangsphase konnten sich unsere Mädel mit 2:5 und 3:6 etwas absetzen. Dies blieb aber der größte Vorsprung, den sich eine Mannschaft herausspielen konnte. Beide Teams spielten eine 6:0 Deckung und hatten beide mit ihren Torhütern einen starken Rückhalt. Zusätzlich erschwerte es der stark übertriebene Gebrauch von Harz seitens der Gastgeber sauber zu spielen, unverständlicher Weise auch auf Seiten der Mädels aus Ketsch. Zu allem Überfluss verletzte sich unsere Rückraum-Mitte Marit Walz, bei einem der vielen nicht geahndeten Fouls. Das zwang zur Umstellung. So ging es mit einem 8:8 in die Pause.

Nach dem Wechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel, beide Teams kämpften sprichwörtlich um jeden Zentimeter und jeden Ball. Der Torestand wechselte ständig. Kurz vor Schluss konnte der Gastgeber mit 2 Toren in Führung gehen, doch auch Auszeit und Manndeckung sollten nicht mehr die Wende bringen. Was aber den tollen Charakter dieser B1 zeigt, das letzte Tor wurde mit aller Macht gesucht und erkämpft, obwohl das Spiel entschieden war. Am Ende stand eine 18:17 Niederlage, die keine war. Mit Stolz und erhobenem Kopf kann unsere B1 in die nächsten Aufgaben gehen und ist ganz klar in der Oberliga angekommen.

Verzichten muss die B Jugend vorläufig auf Marit Walz, die sich im Spiel den Arm gebrochen hat Gute Besserung und komme recht bald zurück.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 14.10.18 um 14.30 Uhr in Allensbach statt. Es kommt der aktuelle Tabellenführer aus Nellingen. Mit einem Hexenkessel im Rücken ist unseren Mädels alles zuzutrauen, also kommt reichlich und laut in den Riesenberg und treibt unsere Mädels zur Überraschung.