Aw spielt Qualifikation zur BWOL in Allensbach

Erst die Kür, dann die (schöne) Pflicht! Die weibliche A-Jugend des SV Allensbach stellt so manche Weisheit auf den Kopf. Nach dem Qualifikationsturnier zur Jugendbundesliga folgt nun am kommenden Sonntag das Qualifikationsturnier für die Baden-Württemberg-Oberliga (BWOL). Und wieder hat man Heimspiel in der Riesenberg-Sporthalle in Allensbach.

Dabei geht die fast völlig neu aufgestellte A-Jugend mit viel Selbstbewusstsein in das nächste Wochenende. Zwar haben die SVA-Mädels mit Rang fünf das Weiterkommen in der Jugendbundesliga-Qualifikation verpasst, dennoch zeigte man nach intensiver Vorbereitung gegen Top-Teams aus Göppingen, Kornwestheim und Nellingen tolle Leistungen, die gegen den Zweitliga-Nachwuchs von Frisch Auf Göppingen sogar mit einem Sieg belohnt wurde. Einzig mit der zu deutlichen Niederlage gegen die SG Weinstadt konnte man nicht wirklich glücklich sein.

Das Fazit dennoch positiv. Die Hühner, die fast ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang bestehen, haben im Eiltempo den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung genommen. Trainer Tim Dzialoszynski hat das Team in kurzer Zeit hervorragend in die Spur gebracht und konnte nach dem ersten Härtetest zufrieden sein: „Bis auf einen Ausrutscher haben wir ein geiles Turnier gespielt. Am Ende hat leider ein bisschen die Kraft gefehlt mit den wenigen Auswechselspielerinnen, die wir hatten.“ Dazu kam noch der (halbe) Zahnverlust von Spielmacherin Lena Schoch. Ein Schock, der aber schnell verdaut werden muss. Denn am Sonntag steht die wohl noch wichtigere Reifeprüfung für den SV Allensbach an: Die Qualifikation für die BWOL muss das große Ziel der ambitionierten Truppe sein, geschenkt wird einem auf  diesem Leistungsniveau aber nichts. Mit den schon bekannten Göppingern, der JSG Neckar-Kocher und Rot-Weiss Neckar warten gleich drei BWOL-Mannschaften aus der vergangenen Saison. Man braucht also wieder eine Top-Leistung, um sich auch in der kommenden Spielzeit mit den besten Teams in Baden-Württemberg messen zu können. Mit Rang eins oder Rang zwei wären die Allensbacher direkt für die BWOL qualifiziert.

Ran ans Werk Mädels! Die Spiele starten am kommenden Sonntag ab 10 Uhr in der Riesenberg-Sporthalle in Allensbach.