Auch im zweiten Spiel erfolgreich

SV Allensbach – SG Bad Rotenfels/Gaggenau 37:20 (19:12)

Zum zweiten Saisonspiel war an diesem Sonntag die Mannschaft der SG Bad Rotenfels/ Gaggenau zu Gast in der Riesenberghalle. Beide Teams begannen die Partie sehr nervös. Technische Fehler, Verwarnungen und Zeitstrafen waren die Folge. Im weiteren Verlauf versuchten die Gastgeberinnen zwar immer wieder Druck aufzubauen, konnten sich aber nicht entscheidend absetzten. Ein Grund hierfür waren sicherlich die Abstimmungsprobleme in der Abwehr. Dies änderte sich dann ab Mitte der ersten Halbzeit. Die Nachwuchs-Hühner bekamen den Gegner immer besser in den Griff und erzielten 9 Tore in Folge – zumeist durch schnell vorgetragene und sehr gut abgeschlossene Tempogegenstöße. So ging der SVA mit einem beruhigenden Vorsprung in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeberinnen sehr spielfreudig und ließen die Gäste nicht mehr herankommen. Die Mannschaft baute den Vorsprung stetig aus und am Ende war es dann eine klare Sache. Man merkt dass unsere Mädels langsam zusammenwachsen und als Team auftreten. Auch die Tatsache dass jede Feldspielerin zum Torerfolg kam, zeigt dies deutlich. Wenn nun die Abstimmung in der Hintermannschaft noch verbessert wird, brauchten sich die B-Mädels vor keinem Gegner zu verstecken.

Es spielten:

Tor: Tina Dubbins, Sophie Leenen

Feld: Svenja Okle, Lara Krimmel, Katja Allgaier, Jennifer Heinstadt, Jana Koch, Ciara Kuntz, Deborah Probst, Chiara Schmal, Vivienne Schoch, Jennifer Dziubale, Sophie Rudolf, Marie Kaufmann