AOK Grundschulaktionstag Grundschule Reichenau-Waldsiedlung 07.11.2019

Direkt in der ersten Woche nach den Herbstferien fand der Grundschulaktionstag an der Grundschule Reichenau-Waldsiedlung statt. Am Donnerstagmorgen holte ich die Kinder am Klassenzimmer ab, um anschließend mit ihnen in die Pfaffenmooshalle zu laufen.

Nach der Erwärmung starteten wir in eine kleine Ballgewöhnung, bei der die Kinder ihr Können mit dem Ball testen und unter Beweis stellen konnten. Wir begannen mit Prell- und Koordinationsübungen, um die Ball-Hand-Koordination der Kinder zu trainieren. Dabei zeigte sich schnell, wer bereits Kontakt mit einem Ball gewöhnt ist und wer eher noch nicht so viel mit Bällen zu tun hatte.

Nachdem die Kinder an den Handball gewöhnt waren, folgte ein kleines weiteres Spiel, bei dem die Kinder das Zielen und Werfen erlernen sollten. Das „Balltreiben“ gestaltete sich auch hier für einige Schüler leicht, während andere ihr Startschwierigkeiten hatten. Doch auch hier zeigten sich, zur Freude aller anwesenden Lehrkräfte, bei allen Kindern nach einer ersten Runde, das sie ihre neu erlernten Fähigkeiten umsetzen konnten und sich mit ins Spiel einbringen konnten.

Am Ende der kurzen Handballeinheit versuchten wir, dass richtige Handballspiel noch zu erlernen. Dabei standen zuerst die wichtigsten Regeln im Vordergrund und das Grundverständnis des Spiels. Hierbei zeigten sich die gewöhnlichen Probleme, die das Handballspiel mit Kindern darstellt. Oftmals befanden sich alle Schüler auf einem Fleck, spielten den Ball dahin, wo keine Kinder standen oder nicht beteiligte Schüler fanden keinen Weg, um in das Spiel zu finden. Nach einigen Unterbrechungen und Verbesserungsvorschlägen, schafften es die Kinder aber ein logisches Spiel auf die Beine zu stellen. Das erfreute vor allem mich, denn der Fortschritt der Schüler war deutlich zu sehen, sowie die Freude am Spiel.

Nach zwei intensiven Stunden beendeten wir die Handballstunde und gaben den Kindern die wohl verdienten Urkunden, Buttons und Regelhefte.